Neben einer Rake­te fliegen

Am ver­gan­ge­nen 3. Dezem­ber wur­de die Raum­son­de Haya­bu­sa 2 («der Wan­der­fal­ke») mit der Trä­ger­ra­ke­te H-IIA von Japans Welt­raum­zen­trum Tane­ga­shi­ma in der Prä­fek­tur Kago­shi­ma auf eine ins­ge­samt 5,2 Mil­li­ar­den Kilo­me­ter wei­te und vor­aus­sicht­lich 6 Jah­re dau­ern­de Rei­se geschickt.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Rund 3000 Zuschau­er haben rund um Tane­ga­shi­ma dem Rake­ten-Spek­ta­kel bei­ge­wohnt. Ein Flug­zeug der Japan Air­lines war in der Luft sogar so nahe dran, dass ein Pas­sa­gier den Start der Rake­te fil­men konn­te (sie­he Video).

Das Rei­se­ziel der Haya­bu­sa 2 ist der Aste­ro­id 1999JU3, der sich zwi­schen Erde und Mars befin­det. Ver­läuft alles nach Plan wird die Raum­son­de 2018 des­sen Umlauf­bahn erreicht haben. Ein Lan­de­ge­rät wird in der Fol­ge für Unter­su­chun­gen der Boden­struk­tur und Mes­sun­gen auf dem Aste­ro­iden abgesetzt.

Raum­son­de mit Geschoss

Mit einem Geschoss wird die Haya­bu­sa 2 aus­ser­dem einen klei­nen künst­li­chen Kra­ter erschaf­fen, um Sand- und Gesteins­pro­ben des Aste­ro­iden mit einem Saug­sys­tem ent­neh­men zu kön­nen. Bis 2020 wird die Raum­son­de schliess­lich mit dem mit­ge­brach­ten Mate­ri­al zur Erde zurückkehren.

Die ers­te Haya­bu­sa-Mis­si­on star­te­te 2003 und erreich­te 2005 den Aste­ro­iden Ito­ka­wa. Da es zu tech­ni­schen Pro­ble­men kam, konn­te nicht in der gewünsch­ten Men­ge an Boden­pro­ben zur Erde mit­ge­nom­men wer­den. 2010 lan­de­te die Rück­kehr­kap­sel der Haya­bu­sa in Aus­tra­li­en. Die dama­li­ge Mis­si­on wird trotz der Schwie­rig­kei­ten als gros­ser wis­sen­schaft­li­cher Erfolg ange­se­hen. Erst­mals über­haupt kehr­te eine Raum­son­de mit Pro­ben von einem Aste­ro­iden zurück auf die Erde. Die Haya­bu­sa 2 ist nun eine tech­ni­sche Wei­ter­ent­wick­lung. Und ent­spre­chend gross sind die Hoff­nun­gen, dass bei die­ser Mis­si­on auch alles rei­bungs­los klap­pen wird.

Screen­shot: youtube/​yoss­an­goDie Aus­sicht aus dem Flugzeug.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1