Immer weni­ger Selbstmorde

flickr/​jamesjustinWie wei­ter? Ein Sala­ry­man in Japan.

Japan hat unver­än­dert eine der höchs­ten Selbst­mord­ra­ten der Welt. Über 30’000 waren es in den schlech­tes­ten Zei­ten. Doch nun gibt es gute Nach­rich­ten. Seit fünf Jah­ren ist die Zahl der Sui­zi­de rück­läu­fig, seit drei Jah­ren sind es weni­ger als 30’000 (Asi­en­spie­gel berich­te­te). 2014 haben laut einem Vor­be­richt der Natio­na­len Poli­zei­be­hör­de 25’374 Men­schen Selbs­mord ver­übt. Das sind 1909 Fäl­le weni­ger als 2013.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Auch wenn die Zahl erschre­ckend hoch bleibt: Es sind so wenig Fäl­le wie schon lan­ge nicht mehr. Als man die Sta­tis­tik 1978 ein­führ­te waren es rund 20’000 Selbst­mor­de, in den 90ern stieg die Zahl auf über 25’000 in den Nul­lern schliess­lich auf 30’000. Nun der star­ke Rück­gäng, bei dem es sich offen­bar nicht um eine Aus­nah­me handelt.

Ein Blick auf die Regionen

Ein genaue­rer Blick auf die aktu­el­le Sta­tis­tik zeigt: Beim Ver­gleich zwi­schen den Geschlech­tern tut sich ein gros­ser Gra­ben auf. Seit Jahr­zehn­ten sind stets zwei Drit­tel der Selbst­mör­der Män­ner. Im ver­gan­ge­nen Jahr waren es 17’354 Män­ner und 8020 Frau­en. Teilt man die Sta­tis­tik nach Regio­nen auf, wer­den in den Regio­nen Tokio, Nago­ya und Osa­ka am meis­ten Sui­zid­fäl­le gezählt. Die­se Zah­len ver­wun­dern nicht, woh­nen doch in die­sen urba­nen Gebie­ten auch am meis­ten Menschen.

Betrach­tet man die Sui­zid­ra­te, dann ist jedoch die länd­li­che Prä­fek­tur Yama­na­shi am Fus­se des Fuji mit 30 Fäl­len pro 100’000 Ein­woh­ner Spit­zen­rei­ter. Auch die Tsu­na­mi-Kata­stro­phe vom 11. März 2011 hin­ter­lässt noch immer Spu­ren. Bei 21 Men­schen aus den betrof­fe­nen Prä­fek­tu­ren Fuku­shi­ma, Miya­gi und Iwa­te steht der Sui­zid in Zusam­men­hang mit der dama­li­gen Katastrophe.

Wes­halb sich vie­le Japa­ner das Leben nehmen

Als Haupt­grund für den Selbst­mord wer­den laut Iro​i​ro​.jp gesund­heit­li­che Grün­de ange­ge­ben. Seit 2012 sind dies jeweils zir­ka 14’000. In der Regel fol­gen wirt­schaft­li­che und sozia­le Grün­de. Genau die­se Zahl ist seit fünf Jah­ren nun stark rück­läu­fig. Nach der Wirt­schafts­kri­se 2008 nah­men sich rund 8000 Men­schen aus die­sen Grün­den das Leben. 2013 waren es noch 4636. Für das abge­lau­fe­ne Jahr wur­den die genau­en Zah­len noch nicht publiziert.

Die Poli­zei fügt aus­ser­dem an, dass die ver­stärk­te Prä­ven­ti­ons­ar­beit zur rück­läu­fi­gen Ten­den bei­ge­tra­gen habe. Seit 2007 wer­den in einem jähr­lich publi­ziere­tenWeiss­pa­pier über die mög­li­chen Sui­zid­ur­sa­chen und Gegen­mass­nah­men Bericht erstat­tet. Die Poli­zei hat auch ange­fan­gen, mit Men­schen, die in Inter­net­fo­ren ihren Selbst­mord ankün­di­gen, pro­ak­tiv Kon­takt auf­zu­neh­men. Ganz all­ge­mein habe die bes­ser aus­ge­bau­te Prä­ven­ti­on stark zur ver­bes­ser­ten Lage bei­ge­tra­gen, heisst es laut NHK News.

NEU für Japa­nisch-Ler­nen­de: Voka­bu­lar, um mit den Japa­nern über die jewei­li­gen The­men zu spre­chen. Eine Über­sicht fin­den Sie im neu ange­leg­ten Glos­sar.

Deutsch Japa­nisch Furi­ga­na Lesung
Natio­na­le Polizeibehörde 警察庁 けいさつちょう kei­sat­su­chō
Selbst­mord 自殺 じさつ jisatsu
einen Selbst­mord andeuten 自殺をほのめかす じさつをほのめかす jisatsu o honomekasu
Selbst­mör­der 自殺者 じさつしゃ jisatsu­sha
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1