Der schwers­te Thunfisch

Screen­shot: youtube/​ANN­newsCHDer Rie­sen-Thun­fisch.

Die Klein­stadt Nachi­katsu­ura in der Prä­fek­tur Waka­y­a­ma im Wes­ten Japans ist bekannt für ihre ergie­bi­gen Fisch­fän­ge. Doch die­se Woche staun­ten selbst die erfah­rens­ten Fischer des Ortes. 

Juli 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Einen 2,6 Meter lan­gen und 386 Kilo­gramm schwe­ren Thun­fisch hat­ten sie nur 300 Kilo­me­ter von der Küs­te ent­fernt aus dem Meer gefischt. Ein Thun­fisch die­ser Grös­se hat man in Nachi­katsu­ura zumin­dest seit 1985, als die Fische­rei­ko­ope­ra­ti­ve mit der Regis­trie­rung der Fisch­fän­ge anfing, nicht gesehen.

Ein 63-jäh­ri­ger Fischer, der beim Fang dabei war, bestä­tig­te, dass er in sei­ner gan­zen Kar­rie­re noch nie solch ein gros­ses Exem­plar gese­hen habe, berich­tet die Sank­ei Shim­bun.

Der Preis

Ent­spre­chend begehrt war der Rie­sen­fisch. Ein Händ­ler aus Tokio hat ihn für 3,76 Mil­lio­nen Yen (rund 28’700 Euro) erstan­den. Das ent­spricht 9020 Yen für ein Kilo – ein Preis, der für die der­zei­ti­ge Fang­sai­son als markt­üb­lich ange­se­hen wird und immer noch weit unter dem der dies­jäh­ri­gen Neu­jahrs­auk­ti­on im Tokio­ter Fisch­markt Tsuki­ji liegt. 

Im Janu­ar zahl­te Sushi-Restau­rant­be­sit­zer Kiyo­shi Kimu­ra stol­ze 4,51 Mil­lio­nen Yen für einen 180 Kilo schwe­ren Fisch. Für die Käu­fer sol­cher spe­zi­el­len Fän­ge lohnt sich die Inves­ti­ti­on. Ihnen ist die Medi­en­auf­merk­sam­keit garan­tiert (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ver­sand­pro­ble­me

Der Rie­s­ent­hun­fisch von Nachi­katsu­ura hat die Haupt­stadt lei­der nicht in einem Stück erreicht. Weil er nicht in eine gewöhn­li­che Kis­te pass­te, muss­ten ein Teil des Fisches abge­schnit­ten wer­den. Es benö­tig­te schliess­lich drei Per­so­nen, um das 386 Kilo schwe­re Exem­plar in die Kis­te zu hieven.

Ganz all­ge­mein ver­läuft die der­zei­ti­ge Thun­fisch-Fang­sai­son in Nachi­katsu­ura, die jeweils zwi­schen Janu­ar und Mai andau­ert, über­durch­schnitt­lich gut. Bereits Ende Janu­ar hat­ten die Fischer der­sel­ben Stadt ein 307 Kilo schwe­res Exem­plar gefan­gen, wie die Asahi Shim­bun damals berichtete.

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Schuler Auktionen
Kabuki
Sato
Shizuku
Yu-an
Butcher
Bimi
Shinsen
Aero Telegraph
Edomae
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Negishi
Gustav Gehrig
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1