Pro­test gegen Abe

Foto: twitter/@MCANjp14’000 Men­schen in Tokio pro­tes­tier­ten gegen Abes Politik.

Der japa­ni­sche Pre­mier­mi­nis­ter Shin­zo Abe sitzt fest im Sat­tel. Im bei­den Häu­sern hat sei­ne Par­tei, die LDP, eine siche­re Mehr­heit. Er ist damit der ers­te Lang­zeit­pre­mier seit Juni­chi­ro Koi­zu­mi (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Abe war als Regie­rungs­chef mit dem Ver­spre­chen ange­tre­ten, die Wirt­schaft wie­der in Schwung zu brin­gen. Doch mit Abe­no­mics begnügt er sich schon lan­ge nicht mehr. Er ist dar­an, das Land von Grund auf neu zu gestal­ten und pola­ri­siert damit wie kein ande­rer sei­ner Vorgänger.

Die Neu­in­ter­pre­ta­ti­on der Ver­fas­sung, die Sicht auf den Zwei­ten Welt­krieg, der Erlass von Staats­ge­heim­nis­sen und die damit ein­her­ge­hen­de Ein­schrän­kung der Pres­se­frei­heit oder die Rück­kehr zur Atom­ener­gie: Pre­mier Abe spal­tet mit sei­nem eigen­wil­li­gen Vor­ge­hen in vie­len Fra­gen das Land.

Der Auf­stand gegen Abe

Beson­ders die älte­ren Gene­ra­tio­nen fürch­ten, dass Japan von sei­nem pazi­fis­ti­schen und demo­kra­ti­schen Kurs der letz­ten 70 Jah­re abkommt und sich die poli­ti­schen Feh­ler der Kriegs­jah­re wie­der­ho­len könn­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ani­me-Legen­de Hayao Miya­za­ki gehört zu den pro­mi­nen­tes­ten Kri­ti­kern von Abes Poli­tik (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Um ein Zei­chen gegen die­se poli­ti­sche Ent­wick­lung zu set­zen, haben ges­tern Sonn­tag 14’000 Men­schen gegen Abe pro­tes­tiert. Orga­ni­siert haben die Demons­tra­ti­on ver­schie­de­ne Bür­ger­grup­pen. Die Ver­an­stal­tung lief unter dem Moto «Nein zur Regie­rung Abe! Stellt die Demo­kra­tie wie­der her!».

In den Augen der Kri­ti­ker ver­kommt Japan zu einer poli­ti­schen Dik­ta­tur, die sich wenig um die Mei­nung der Öffent­lich­keit küm­mert. Und so lau­te­te die unmiss­ver­ständ­li­che Bot­schaft der Teil­neh­mer vom Sonn­tag: Nicht alle Japa­ner ste­hen hin­ter Abes Politik. 

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1