Mit 603km/​h durch Japan

Foto: wikimedia/​Yose­mi­teEin Mag­lev auf der Test­stre­cke in der japa­ni­schen Prä­fek­tur Yamanashi.

Japans Magnet­schwe­be­bahn Mag­lev des Typs L0 hat inner­halb von weni­gen Tagen gleich zwei neue Best­mar­ken gesetzt. Letz­te Woche erreich­te der Mag­lev eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von 590km/​h. Nur weni­ge Tage spä­ter wur­de die magi­sche Schwel­le von 600km/​h über­schrit­ten. Wäh­rend 10 Sekun­den fuhr der futu­ris­ti­sche Zug mit 603km/​h und erreich­te damit einen offi­zi­el­len Geschwin­dig­keits­welt­re­kord in der Welt der Züge, wie NHK News berichtet.

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Der Zeit­punkt wur­de von Betrei­ber JR Tokai bewusst gewählt. So besucht Pre­mier­mi­nis­ter Shin­zo Abe die­se Wochen­en­de die USA, wo er für die Ein­füh­rung der neu­en Zug­tech­no­lo­gie wer­ben möch­te. Japan hofft, dass der Mag­lev der­einst die bei­den US-Städ­te Washing­ton D.C. und Bal­ti­more ver­bin­den wird. Dafür ist die Regie­rung auch bereit, ein hohes Anfangs­dar­le­hen für das US-Pro­jekt zu spre­chen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

In Japan gibt es zur­zeit nur eine Testre­cke von 42 Kilo­me­tern in der Prä­fek­tur Yama­na­shi. Doch das ändert sich nun. Geht alles nach Plan wird 2027 Japans ers­te Magne­schwe­be­bahn­stre­cke zwi­schen den Gross­städ­ten Tokio und Nago­ya eröff­net. Dann wird die Rei­se anstatt 90 nur noch 40 Minu­ten dau­ern. Bis 2045 soll die Ver­län­ge­rung nach Osa­ka erfolgen.

Ein Zug im Untergrund

Die 286 Kilo­me­ter lan­ge soge­nann­te Chuo-Shink­an­sen-Rou­te wird haupt­säch­lich durch Japans Berg­re­gi­on rasen und zu 86 Pro­zent durch Tun­nels geführt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). In urba­nen Gebie­ten wir die Magnet­schwe­be­bahn zudem in Tun­nels 40 Meter unter der Erde gebaut. Damit sol­len Lärm­kla­gen von Anwoh­nern ver­hin­dert wer­den, denn der Mag­lev ver­ur­sacht beim Vor­bei­fah­ren eine Men­ge Lärm.

Trotz des hohen tech­ni­schen und finan­zi­el­len Auf­wands set­zen Betrei­ber JR Tokai und die japa­ni­sche Regie­rung voll auf die­se neue Zug­tech­no­lo­gie, die vom kom­mer­zi­el­len Durch­bruch noch weit weg ist. Man­che zwei­feln, dass sich der Mag­lev über­haupt jemals durch­set­zen wird. Mit dem Welt­re­kord hofft die Regie­rung neu­en Schwung zu erhalten.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1