Leben mit dem Vulkan

Foto: twitter/@ui_nyanDer plötz­li­che Vul­kan­aus­bruch am Shindake auf Kuchinoerabu-jima.

Am 29. Mai um zir­ka 10:00 Uhr am Mor­gen kam es auf der Insel Kuchi­no­era­bu zu einem lau­ten Knall. Der 626 Meter hohe Vul­kan Shindake war mit aller Wucht aus­ge­bro­chen. Eine rie­si­ge Asche­wol­ke stieg kilo­me­ter­weit in den Höhe. 

Juni 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die japa­ni­sche Wet­ter­be­hör­de rief erst­mals seit der Ein­füh­rung des neu­en Warn­sys­tems vor acht Jah­ren die höchs­te Alarm­stu­fe 5 für die gesam­te Gegend aus. Die Behör­den lei­te­ten dar­auf­hin die sofor­ti­ge Eva­ku­ie­rung alle 137 Ein­woh­ner der klei­nen Insel süd­lich von Kago­shi­ma aus. Meh­re­re Stun­den spä­ter waren alle in Sicher­heit. Alle über­leb­ten. Ledig­lich zwei älte­re Men­schen wur­den leicht verletzt. 

Die Bewoh­ner von Kich­no­era­bu leben schon seit Jahr­hun­der­ten mit der stän­di­gen Gefahr des Shindake. Alle 20 bis 30 Jah­re erwacht der Vul­kan. Am 24. Dezem­ber 1933 kam es zu gar zu einem gros­sen Aus­bruch, bei dem eine Lawamas­se Häu­ser zer­stör­te. Meh­re­re Men­schen kamen damals ums Leben. 1966 mach­te sich der Shindake erneut bemerkbar.

Eine Zunah­me der Vulkanaktivität

Nur 14 Jah­re spä­ter folg­te die nächs­te Erup­ti­on. Dann war es über zwei Jahr­zehn­te ruhig bis am 4. August 2014 der Shindake ein wei­te­res Mal aus­brach, bei dem es zu einem pyro­klas­ti­schen Strom kam. Damals wur­de die Warn­stu­fe 3 aus­ge­ru­fen und ein Teil der Bevöl­ke­rung zur Nach­bar­in­sel Yakushi­ma evakuiert.

Nicht ein­mal ein Jahr spä­ter ist der Shindake erneut unge­müt­lich aktiv. Für die Exper­ten ist dies kei­ne Über­ra­schung. Die seis­mi­sche und vul­ka­ni­sche Akti­vi­tät haben in den letz­ten Jah­ren beson­dersn im Süden der Insel Kyus­hu zugenommen. 

Der Aus­bruch aus der siche­ren Distanz: 

Der Aus­bruch aus der Sicht von Tauchern: 

Eine Luft­auf­nah­me:

Eine Satel­li­ten­auf­nah­me:

Eine Nah­auf­nah­me:

Ein­woh­ner wer­den evakuiert: 

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Sato
Shizuku
Yu-an
Shinsen
Kabuki
Edomae
Nooch
Miyuko
Negishi
Butcher
Schuler Auktionen
Gustav Gehrig
Bimi
Kokoro
Kalligrafie
Prime Travel
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Ginmaku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1