Die Lang­le­bi­gen

Foto: flickr/​uzai­ga­i­jinGenies­sen ein lan­ges Leben: Japans Frauen.

Es ist schon lan­ge kein Geheim­nis mehr, dass die Men­schen in Japan eine beson­ders hohe Lebens­er­war­tung haben (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Und jedes wer­den sie laut Sta­tis­tik noch ein biss­chen älter.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Laut Sta­tis­tik des Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums wer­den die Japa­ne­rin­nen inzwi­schen 86,83 Jah­re alt. Es ist im Ver­gleich zum Vor­jahr eine erneu­te Stei­ge­rung. Damals lag die Zahl bei 86,61 Jah­ren. Zum drit­ten Mal hin­ter­ein­an­der bele­gen die Japa­ne­rin­nen damit den ers­ten Rang im glo­ba­len Ver­gleich. An zwei­ter Stel­le fol­gen wie in den letz­ten Jah­ren üblich die Frau­en aus Hong­kong mit 86,75 Jahren.

Auch die japa­ni­schen Män­ner holen auf. Ihre aktu­el­le Lebens­er­war­tung liegt bei 80,5 Jah­ren. Damit haben sie zum zwei­ten Mal hin­ter­ein­an­der die Schwel­le von 80 Jah­ren über­schrit­ten. Glo­bal reicht es somit, zusam­men mit Sin­ga­pur und der Schweiz, für den drit­ten Platz. Die Män­ner aus Hong­kong schnei­den mit 81,17 Jah­ren der­weil am bes­ten ab.

Der his­to­ri­sche Vergleich

Im his­to­ri­schen Ver­gleich ist die Ent­wick­lung der Lebens­er­war­tung beacht­lich. Kurz nach dem Zwei­ten Welt­krieg wur­de der Japa­ner im Durch­schnitt gera­de mal 50,06 und die Japa­ne­rin 53,96 Jah­re alt. Die wirt­schaft­li­chen Boom-Jahr­zehn­te brach­ten Wohl­stand und Gesund­heit. Mit­te der 1970er-Jah­re war die Lebens­er­war­tung der Män­ner bereits auf 71,73 und die der Frau­en auf 76,89 gestie­gen. Heu­te haben bei­de Geschlech­ter noch­mals zehn zusätz­li­che Jah­re draufgelegt.

Der Trend zum län­ge­ren Leben ist dabei noch nicht zu Ende. Soll­te das Risi­ko für die drei gros­sen Todes­ur­sa­chen Krebs, Herz­stö­run­gen und zerebro­vasku­lä­re Krank­hei­ten auf Null gesenkt wer­den, dann könn­ten die Män­ner laut dem Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um ihre Lebens­er­war­tung um wei­te­re 7,28 Jah­re und die Frau­en um zusätz­li­che 6,02 Jah­re verlängern.

Die Schwel­le von 90 Jahren

Der rapi­de Fort­schritt im medi­zi­ni­schen Bereich und das zuneh­men­de Gesund­heits­be­wusst­sein deu­ten somit auf eine wei­te­re Rekord­zah­len in den kom­men­den Jah­ren. Der Weg zur Schwel­le von 90 Jah­ren ist somit kein Ding der Unmöglichkeit.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1