Die letz­ten Nachtreisezüge

Foto: wikimedia/​Toshi­n­o­ri BabaDer Hoku­to­sei, der von Tokio nach Sap­po­ro verkehrte.

Die «Blue Trains» gehö­ren zu den ältes­ten Schlaf­wa­gen­zü­gen Japans. 1958 fei­er­ten sie ihr Debüt. Mit dem Auf­kom­men des Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug Shink­an­sen schwand jedoch deren Bedeutung.

Mai 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Der letz­te «Blue Train»-Nachtreisezug, der noch täg­lich in Betrieb war, war der Hoku­to­sei. Seit 1988 ver­kehr­te die­ser zwi­schen Ueno in Tokio und Sap­po­ro auf der Nord­in­sel Hok­kai­do. 16,5 Stun­den dau­er­te die Fahrt. Zur Aus­wahl stan­den pri­va­te Ein­zel- und Dop­pel­zim­mer sowie Abtei­le mit meh­re­ren Bet­ten. Aus­ser­dem gab es im Hoku­to­sei auch ein Restau­rant. Im März 2015 wur­den die täg­li­chen Fahr­te gestri­chen. Statt­des­sen ver­kehr­te der Hoku­to­sei nur noch an aus­ge­wähl­ten Daten.

Von 2500 Fans empfangen

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag ging die Ära des Hoku­to­sei und damit auch die der Blue Trains end­gül­tig zu Ende, wie NHK News berich­te­te. Zum letz­ten Mal ver­liess der Schlaf­wa­gen­zug am Sams­tag­nach­mit­tag um 16:12 Uhr den Bahn­hof in Sap­po­ro und kam um 9:25 Uhr am Sonn­tag­mor­gen in Ueno an. Emp­fan­gen wur­de der Hoku­to­sei bei sei­ner letz­ten Ein­fahrt von 2500 Zug-Begeis­ter­ten, die fleis­sig jeden Moment foto­gra­fisch fest­hiel­ten. Die­se Anhän­ger, die sich ganz der Zug-Foto­gra­fie wid­men, nennt man in Japan Tori­tet­su (Asi­en­spie­gel berich­te­te)

Nost­al­gi­sche Erinnerungen:

Die letz­ten Nachtzüge

Noch aber ist die Ära des Schlaf­wa­gen­zugs zwi­schen Tokio und Sap­po­ro nicht zu Ende. So bedient wei­ter­hin der moder­ne­re und luxu­riö­se­re Schlaf­wa­gen­zug Cas­sio­peia die bei­den Städ­te. Doch auch sei­ne Tage sind gezählt. Mit dem Start des neu­en Hok­kai­do-Shink­an­sen, der von Tokio bis nach Hoka­da­te und in ein paar Jah­ren bis nach Sap­po­ro ver­keh­ren wird (Asi­en­spie­gel berich­te­te), hat auch die­ser Schlaf­wa­gen­zug schon vor­aus­sicht­lich 2016 ausgedient.

Die Nacht­zü­ge mit Schlaf­wa­gen­ab­tei­len wer­den so von Jahr zu Jahr weni­ger. West­lich von Tokio ver­keh­ren nur noch die Sun­ri­se-Schlaf­wa­gen­zü­ge, wel­che die Haupt­stadt mit Izu­mo in der Prä­fek­tur Tot­to­ri und Taka­matsu auf der Insel Shi­ko­ku ver­bin­den. Als Alter­na­ti­ve blei­ben die regio­na­len, tou­ris­ti­schen Luxus­zü­ge (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Sato
Shizuku
Yu-an
Shinsen
Kabuki
Edomae
Nooch
Miyuko
Negishi
Butcher
Schuler Auktionen
Gustav Gehrig
Bimi
Kokoro
Kalligrafie
Prime Travel
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Ginmaku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1