News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Japans kleine Wüste

Tottori am Japanischen Meer ist auf der Prioritätenliste eines Japan-Reisenden nicht unbedingt weit oben. Sie ist bevölkerungsmässig mit 570’000 Einwohnern die kleinste aller Präfekturen. Die Landwirtschaft spielt hier noch eine wichtige Rolle. Die Nashi-Birnen aus Tottori sind im ganzen Land bekannt. Und da gibt es noch die berühmten Sanddünen an der Küste der Stadt Tottori. Es ist ein Naturphänomen, das man in Japan in dieser Grösse und Schönheit nur an diesem Ort vorfindet. 16 Kilometer lang und 2 Kilometer breit ist diese japanische Wüste, die schon zahlreiche Dichter und Filmemacher inspiriert hat. Im Zentrum ist ein länglicher 50 Meter hoher spektakulärer Sandhügel, der eine eindrücklichen Aussicht aufs Japanische Meer und die gesamte Umgebung erlaubt. Hierzu ein kurzer Film über einen windigen Tag in den Dünen von Tottori.

Klick hier, um Jans Youtube-Kanal zu abonnieren. Vielen Dank!

Klick hier, um Jans Youtube-Kanal zu abonnieren. Vielen Dank!

Kommentar schreiben