Seit 70 Jah­ren kei­ne Wehrpflicht

Foto: flickr/​Free­dom II And­resGeden­ken an die Atom­bom­ben­op­fer in Hiroshima.

«Wären Sie bereit, für Ihr Land in den Krieg zu zie­hen?»: Die­se Fra­ge hat der Mei­nungs­for­scher WIN Gal­lup jeweils 1000 Men­schen in 64 Län­dern gestellt. Dabei hat sich her­aus­ge­stellt: Gera­de mal 11 Pro­zent der befrag­ten Japan haben die­se Fra­ge mit einem Ja beantwortet.

Damit befin­det sich der Insel­staat an letz­ter Stel­le in die­ser inter­na­tio­na­len Umfra­ge. In den Nach­bar­län­dern sieht das Bild der­weil ganz anders aus. In Chi­na sind 71 Pro­zent der Befrag­ten bereit, sich mili­tä­risch für ihr Land zu enga­gie­ren. Damit befin­det sich das Reich der Mit­te im vor­de­ren Bereich der Rang­lis­te. Gleich­zei­tig gibt es mit Viet­nam (89%), den Phil­ip­pi­nen (73%) und Thai­land (72%) Län­der in Asi­en, die noch ein­satz­wil­li­ge­re Bevöl­ke­run­gen haben. Über­ra­schen­der­wei­se ist in Süd­ko­rea die Bereit­schaft mit 42 Pro­zent viel gerin­ger. Dabei lebt die Bevöl­ke­rung mit der stän­di­gen Gefahr einer Eska­la­ti­on im Kon­flikt mit Nordkorea.

70 Jah­re kei­ne Wehrpflicht

Das Resul­tat der Umfra­ge könn­te man damit erklä­ren, dass sich die Japa­ner der­zeit nicht wirk­lich bedroht füh­len. Gleich­zei­tig ist es ein Indiz dafür, wie stark die pazi­fis­ti­sche Ver­fas­sungs­ord­nung der Nach­kriegs­zeit in Japan Fuss gefasst hat. So besagt der Arti­kel 9 der Ver­fas­sung – die auf einem Ent­wurf der Alli­ier­ten Besat­zung basiert und 1947 ein­ge­führt wur­de – dass Japan auf den Unter­halt einer Armee, die Andro­hung mili­tä­ri­scher Gewalt und die Kriegs­füh­rung ver­zich­tet (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die­se Prin­zi­pi­en wur­den im Lauf der Nach­kriegs­zeit auf­ge­weicht, indem man die Ver­fas­sung zwar nicht änder­te, jedoch gross­zü­gig umin­ter­pre­tier­te. So besitzt Japan seit den 50ern wie­der eine hoch gerüs­te­te Armee, die sich «Selbst­ver­tei­di­gungs­streit­kräf­te» (SDF) nennt (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und seit kur­zem darf Japan auch die kol­lek­ti­ve Selbst­ver­tei­di­gung anwen­den, um im Not­fall alli­ier­ten Natio­nen mili­tä­risch zu Hil­fe kom­men zu kön­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Stets spiel­ten geo­po­li­ti­sche Umstän­de bei die­sen Kurs­wech­seln eine Rolle.

Ein spe­zi­el­les Ele­ment ist jedoch unver­än­dert geblie­ben. Japan ist eine Nati­on, die kei­ne Wehr­pflicht kennt und dies nun schon seit 70 Jah­ren. Das macht das Land zu einem Aus­nah­me­fall in Asi­en. Kein ande­res, gros­ses Land hat so vie­le auf­ein­an­der­fol­gen­de Gene­ra­tio­nen vom Mili­tär­dienst ver­schont. Die Armee oder eine all­fäl­li­ge Ein­be­ru­fung spielt im Leben eines Japa­ner schlicht­weg kei­ne Rol­le. Die SDF ist seit ihrer Grün­dung eine rein pro­fes­sio­nel­le Armee geblie­ben. Die­se Tat­sa­che hat zwei­fel­los zum Umfra­ge­er­geb­nis von WIN Gal­lup beigetragen.

Deutsch­land fast wie Japan

Jean-Marc Leger, Prä­si­dent von Win Gal­lup, betont jedoch, dass unmit­tel­ba­re Kri­sen und Krie­ge in Nach­bar­län­dern einen gros­sen Ein­fluss auf die Bereit­schaft zur Ver­tei­di­gung des eige­nen Lan­des hät­ten. In den Län­dern des Nahen Ostens haben durch­schnitt­lich 83 Pro­zent mit «Ja» geant­wor­tet, wäh­rend der glo­ba­le Ja-Anteil bei 61 Pro­zent liegt. Doch allei­ne mit der Bedro­hungs­la­ge lässt sich nicht alles erklä­ren, wie das Bei­spiel Süd­ko­rea zeigt. Viel­mehr spie­len ganz ver­schie­de­ne Fak­to­ren eine Rolle.

Unter den deutsch­spra­chi­gen Län­dern liegt die Schweiz übri­gens mit 39 Pro­zent am wei­tes­ten vor­ne. Öster­reich mit 21 Pro­zent und Deutsch­land mit 18 Pro­zent sind ähn­lich wie Japan ganz hin­ten in der Rang­lis­te zu finden.

Im Shop

asi­en­spie­gel kompakt

NEWSLETTER ABONNIEREN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 10.01.2020
    ausverkauft
  • So, 12.01.2020
    letzte Tickets
  • Fr, 31.01.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Nov 2019
    ausgebucht
  • Dez 2019
    letzter Termin
  • Jan 2020
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Jan in Japan – 60 Orte
Neuerscheinung

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2019.

BUCH KAUFEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Do, 28.11.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

Japan Rail Pass
Sato
Shinsen
Kalligrafie
Yu-an
Schuler Auktionen
Miss Miu
Kokoro
Prime Travel
Gustav Gehrig
Bimi
shizuku Sake-Vorträge
Edomae
Negishi
Ginmaku
Kabuki
Shizuku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1
Kabuki_2