News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Das Haus am Hang

Retweeted – In Japans urbanen Gebieten ist es eng, sehr eng. Wohnland ist rar und entsprechend begehrt. Diese Tatsache führt dazu, dass man hier auf die kreativsten Bauweisen stösst. Auf kleinstem Grundstücken entstehen in den japanischen Grossstädten Familienwohnungen (Asienspiegel berichtete). In der Stadt Kure unweit von Hiroshima gehen die Wohngebiete zuweilen steil den Berg hinauf. Um hier Wohnraum zu schaffen, hat sich ein Besitzer besonders einfallsreich gezeigt. Er hat sein Haus kurzerhand direkt am Hang auf Säulen gebaut, die nicht unbedingt den stabilsten Eindruck machen. Twitter-User @you_nagi hat das Konstrukt fotografiert und hochgeladen. «Egal wie oft ich es anschaue, das Haus macht mir Angst», so sein Kommentar. Sein Foto und Tweet wurden gleich mehrere tausend Mal verbreitet.

Das Haus am Hang von Kure. (Screenshot: Google Street View)

Das Haus am Hang von Kure. (Screenshot: Google Street View)

Stichwortdossier: , , , , , , ,

Kommentar schreiben