News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Osakas neue Openair-Aussicht

Retweeted – Der Tsutenkaku ist Osakas Pendant zum Tokyo Tower. 1956 wurde der 103 Meter hohe Aussichtsturm errichtet und war über Jahrzehnte hinweg mit der verglasten Aussichtsplattform auf rund 90 Metern Höhe die Attraktion der Stadt. Inzwischen ist der Turm etwas in die Jahre gekommen. Hochhäuser haben ihm schon längst den Rang abgelaufen. 2014 erhielt Osaka mit dem 300 Meter hohen Wolkenkratzer Abeno Harukas gar das höchste Gebäude des Landes. Um konkurrenzfähig zu bleiben, haben sich die Betreiber des Tsutenkaku nun kreativ gezeigt. Sie haben dem Turm eine neue 40 Quadratmetern kleine Openair-Aussichtsplattform auf 94,5 Metern Höhe hinzugefügt, die mit schmalem Glasboden und Drahtzaun ausgestattet ist – so dass man auch jedes Lüftchen spüren kann. Dieses Angebot haben die viel berühmteren und höheren Turm-Konkurrenten Tokyo Tower und Skytree in der japanischen Hauptstadt nicht zu bieten.

Die neue Aussichtsplattform auf dem Tsutenkaku. (Screenshot: youtube/ SankeiNews)

Die neue Aussichtsplattform auf dem Tsutenkaku. (Screenshot: youtube/ SankeiNews)

Kommentar schreiben