Foto: flickr/​Timo­thy Bos­ca­ri­noAuch im Donut-Laden ist Valentinstag.

Mor­gen ist Valen­tins­tag. Die­ser Tag der Lie­be wird auch in Japan gefei­ert. Doch anstatt Blu­men gibts Scho­ko­la­de. Und es gilt die Regel: die Frau beschenkt am 14. Febru­ar den Mann. Dies tut sie nicht nur für ihren Liebs­ten. Auch Freun­de, Mit­ar­bei­ter und sogar Vor­ge­setz­te wer­den mit Scho­ko­la­de beglückt. Bis zu durch­schnitt­lich 10’000 Yen (78 Euro) plant die Dame für die­sen Tag.

Damit kei­ne Miss­ver­ständ­nis­se auf­kom­men, wird zwi­schen ver­schie­de­nen Geschenk­ka­te­go­ri­en und Preis­klas­sen unter­schie­den. So gibt es bei­spiels­wei­se die «Pflicht-Scho­ko­la­de» (Giri-Cho­ko) für den Mit­ar­bei­ter, die «Freun­din­nen-Scho­ko­la­de» (Tomo-Cho­ko), die «Scho­ko­la­de für den weib­li­chen Freun­des­kreis» (Joshi­kai-Cho­ko) oder «die Scho­ko­la­de für den Gelieb­ten» (Hon­mei-Cho­ko).

Die Scho­ko­la­de für sich selbst

Der dies­jäh­ri­ge Valen­tins­tag fällt jedoch auf einen Sonn­tag. Das ver­än­dert die Aus­gangs­la­ge für die Damen ein wenig. Weil dann für die aller­meis­ten ein arbeits­frei­er Tag ist, ent­fällt die Giri-Cho­ko für vie­le – aus­ser sie holen es pflicht­be­wusst am Mon­tag nach.

Dafür ver­stärkt sich ein Trend, der vor eini­gen Jah­ren ange­fan­gen hat, noch­mals zusätz­lich. Die «Jibun-Cho­ko» , «die Scho­ko­la­de für sich selbst», wird am Valen­tins­tag immer wich­ti­ger. Hier­für wäh­len die Frau­en eine spe­zi­el­le Scho­ko­la­den­sor­te aus, die ganz nach ihrem Geschmack ist und womög­lich noch mit einem belieb­ten Cha­rak­ter eines Man­gas für Frau­en geschmückt ist. Bis zu 4000 Yen geben die Frau­en aus. Das ist mehr als für jede ande­re Kate­go­rie (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Män­ner-Scho­ko­la­de

Die Kauf­häu­ser haben zudem einen wei­te­ren Valen­tins-Trend ent­deckt, wie die Tokyo Shim­bun berich­tet. Es soll immer mehr Män­ner geben, die am Valen­tins­tag der Liebs­ten eine Scho­ko­la­de schen­ken. «Cho­ko-o», «Män­ner-Scho­ko­la­de», nennt man dies. Gemäss einer Umfra­ge von Gli­co haben schon rund ein Vier­tel der Män­ner vom High­school-Alter bis in die 40er schon ein­mal einer Frau am Valen­tins­tag Scho­ko­la­de geschenkt.

Für die Kauf­häu­ser und Süss­wa­ren­her­stel­ler bedeu­tet dies noch mehr Ein­nah­men. Kein ande­res Land in Asi­en kon­su­miert mehr Scho­ko­la­de als Japan. Laut der Japan Times wird in die­sem Land jähr­lich 11 Mil­li­ar­den Dol­lar umge­setzt, allei­ne die Hälf­te davon im Febru­ar. Übri­gens ist es einen Monat spä­ter, am 14. März – dem White-Day – dann ganz offi­zi­ell am Mann, der Frau ein Geschenk zu machen – unab­hän­gig davon, ob er schon am 14. Febru­ar eine gute Tat geleis­tet hat.