News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Das Schloss über den Wolken

Die Takeda-Burg im Herbst. (Foto: flickr/ Takeshi KOUNO)

Die Takeda-Burg im Herbst. (Foto: flickr/ Takeshi KOUNO)

Auf einer Anhöhe von 353 Metern in der Präfektur Hyogo befindet sich die wohl berühmteste Burgruine Japans. Ausser der steinernen Befestigung aus dem 15. Jahrhundert ist nicht viel übrig geblieben und dennoch gehört die Takeda-Burg zu den berühmten Sehenswürdigkeiten des Landes. Durch ihre strategisch perfekte Lage erlaubt sie eine imposante Aussicht auf die Täler und Berge in der Umgebung sowie auf die nahe gelegene Kleinstadt Asago.

Und manchmal liegt die Burg über einem wunderschönen Nebelmeer. An solchen Tagen ist der Blick von einem nahe gelegenen Berg auf die Ruine noch schöner. Diese Ansicht auf die Burg über den Wolken weckt bei manch einem Erinnerungen an den Studio Ghibli-Anime-Klassiker Castle in the Sky. Andere bezeichnen die Takeda-Burg gerne auch als Machu Picchu Japans. Besonders die Hobbyfotografen zieht es magisch an diesen Ort.

Der Touristenandrang der letzten Jahre hatte zu einer starken Abnutzung des Bodens in der Burgruine geführt. Gräser wuchsen hier keine mehr. Mauerreste wurde zunehmend freigelegt. Ausserdem stiegt die Rutschgefahr. Aus diesem Grund stoppte man 2014 den Zugang zur Takeda-Burg. Inzwischen wurde eine neue Erdschicht hinzugefügt und über neu eingegrenzten Gehwege und Aufenthaltsorte für Besucher ein wetterfester Belag gelegt, wie die Asahi Shimbun berichtet. Ausserdem wurde bei der Hauptburgruine eine Holztreppe gefertigt, um den Aufstieg zu vereinfachen und Unfälle zu vermeiden. Seit dem 3. März ist die Takeda-Bur für Besucher wieder offen.

Die Burg in der Werbung

Auch die Werbeindustrie hat die Ruine schon längst für sich eingenommen, wie die Kobe Shimbun berichtet. Getränkehersteller Suntory hat für seinen Dosenkaffee BOSS gemeinsam mit Hollywood-Star Tommy Lee Jones und dem japanischen Komödianten Tamori eine Werbung gedreht, die pünktlich zur Wiedereröffnung landesweit ausgestrahlt wird. Ein zusätzlicher Besucherandrang ist damit garantiert.

Kommentar schreiben