Die Zeit nach dem Erdbeben

Foto: wikimedia/​hyolee2In der Ein­kaufs­stras­se der Stadt Kuma­mo­to: Die Beben haben über 80’000 Gebäu­den Scha­den zugefügt.

Am 14. April und 16. April kam es in der Stadt Kuma­mo­to auf Kyus­hu gleich zu zwei Erd­be­ben der höchs­ten Stu­fe 7 im japa­ni­schen Skalen­sys­tem. Seit der Ein­füh­rung die­ses Mess­sys­tems 1949 gab es nur ganz weni­ge Fäl­le von Erschüt­te­run­gen, die so stark waren. 1995 in Kobe, 2004 in Niiga­ta und 2011 in Toho­ku zäh­len zu die­ser Kategorie.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Einen Monat danach kämp­fen die Prä­fek­tur Kuma­mo­to und teil­wei­se auch die Prä­fek­tur Oita noch mit den Fol­gen die­ser Natur­ka­ta­stro­phe. Inzwi­schen wur­den über 1400 Nach­be­ben gezählt, wie NHK News berich­tet. Allei­ne am 14. Mai wur­den noch­mals 15 leich­te Beben gemes­sen. Die Regi­on muss noch min­des­tens wei­te­re zwei Mona­te mit stär­ke­ren Nach­be­ben der Stär­ken 5 und 6 rech­nen. Die Behör­dern for­dern die Bewoh­ner daher auf, wei­ter­hin wach­sam und gut vor­be­rei­tet zu bleiben.

Offi­zi­el­le Todes­fäl­le durch die Erd­be­ben gab es 49. Noch immer wird eine Per­son ver­misst. Wei­te­re 19 Men­schen sind durch die direk­te Spät­fol­gen wie Stress oder Über­mü­dung gestor­ben. Kurz nach der Natur­ka­ta­stro­phe such­ten rund 1800’000 Men­schen Schutz. Sie über­nach­te­ten im Frei­en, im Auto, bei Ver­wand­ten oder in den über 800 sofort eröff­ne­ten Evakuierungszentren.

10’000 Men­schen evakuiert

30 Tage spä­ter leben noch immer 10’000 Men­schen in rund 244 Eva­ku­ie­rungs­zen­tren, wie die Asahi Shim­bun berich­tet. Sie kön­nen nicht zurück­keh­ren, weil ihre Häu­ser beschä­digt oder ein­sturz­ge­fähr­det sind. Die Prä­fek­tur hat in die­sem Zusam­men­hang den Bau von tem­po­rä­ren Blei­ben in Angriff genommen.

80’657 Häu­ser haben in den Prä­fek­tu­ren Kuma­mo­to und Oita in irgend­ei­ner Form Scha­den genom­men durch die Erd­be­ben. Rund 3000 Haus­hal­te in vier Gemein­den sind noch immer ohne Was­ser. Am schwers­ten getrof­fen wur­den his­to­ri­sche Bau­wer­ke wie die Burg von Kuma­mo­to (Asi­en­spie­gel berich­te­te) oder der Aso-Schrein (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ver­kehrs­ver­bin­dun­gen stehen

Gleich­zei­tig geht es im All­tag wie­der vor­an. Der Kyus­hu-Shink­an­sen zwi­schen Haka­ta in Fuku­ka und Kago­shi­ma hat­te nur zwei Wochen nach dem Beben den Betrieb wie­der auf­ge­nom­men. An über 130 Stel­len wur­den klei­ne­re und grös­se­re Schä­den innert kür­zes­ter Zeit beho­ben (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Auch die wich­tigs­ten Auto­bahn­ver­bin­dun­gen kön­nen wie­der befah­ren wer­den. Der Flug­ha­fen Kuma­mo­to ist für Inland­flü­ge geöff­net. Die Bahn­ver­bin­dung zwi­schen den Prä­fek­tu­ren Kuma­mo­to und Oita bleibt der­weil unterbrochen.

Der Gesamt­scha­den für die Wirt­schaft beläuft sich gemäss Nik­kei Shim­bun auf min­des­tens 500 Mil­li­ar­den Yen (4 Mil­li­ar­den Euro). Die Regie­rung hat für den Wie­der­auf­bau vor­sorg­lich 778 Mil­li­ar­den Yen (6,3 Mil­li­ar­den Euro) bean­tragt. Das Geld soll in den Bau der Infra­struk­tur flies­sen und als direk­te Unter­stüt­zung für die Erd­be­ben­op­fer dienen.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1