Regen­bo­gen­ta­ge in Tokio

Foto: flickr/​U.S. Embas­sy TokyoUS-Bot­schaf­te­rin Caro­li­ne Ken­ne­dy hält eine Rede an der Tokyo Rain­bow Pri­de 2016.

Seit 2013 gibt es mit der Tokyo Rain­bow Pri­de in Japan eine Ver­an­stal­tung, die sich für die Sache der LGBT-Gemein­schaft ein­setzt. Wäh­rend zwei Tagen wur­de im Yoyo­gi-Park gefei­ert. Den Höhe­punkt bil­de­te eine Para­de mit über 5000 Teil­neh­mern, die bis nach Shi­bu­ya führ­te. Über das gan­ze Wochen­en­de besuch­ten schät­zungs­wei­se 70’000 Men­schen den Event. Das ist ein neu­er Rekord für die Rain­bow Pri­de.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Auch in der Öffent­lich­keit hat die Ver­an­stal­tung an Akzep­tanz gewon­nen. Gleich über 100 Fir­men, NPOs und Bot­schaf­ten waren mit eige­nen Stän­den prä­sent – so vie­le wie noch nie, wie NHK News berich­te­te. Auch US-Bot­schaf­te­rin Caro­li­ne Ken­ne­dy hielt eine Rede für die recht­li­che Gleich­stel­lung der LGBT-Gemein­schaft in Japan. «LGBT-Rech­te sind Men­schen­rech­te. Jeder soll den Men­schen hei­ra­ten dür­fen, den er liebt», sag­te Ken­ne­dy. Nur indem man die Ver­schie­den­ar­tig­keit in die­ser Welt respek­tie­re und hoch­hal­te kön­ne man eine fried­li­che Welt schaffen.

His­to­ri­sche Durchbrüche

Die LGBT-Gemein­de in den letz­ten Mona­ten eini­ge his­to­ri­sche Durch­brü­che erlebt. Ange­fan­gen hat dies letz­tes Jahr mit der Ein­füh­rung der ein­ge­tra­ge­nen Part­ner­schaft für gleich­ge­schlecht­li­che Paa­re im Tokio­ter Bezirk Shi­bu­ya (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Inzwi­schen haben der Tokio­ter Bezirk Setaga­ya sowie die länd­li­che Stadt Iga in der Prä­fek­tur Mie nachgezogen.

Auch wenn die­se Ver­bin­dung recht­lich nicht bin­dend ist, ist sie doch ein star­kes Sym­bol für mehr Tole­ranz, die bereits posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen zeigt. Die Ent­ta­bui­sie­rung in der Öffent­lich­keit und in der media­len Bericht­erstat­tung schrei­tet vor­an. Auch vie­le Gross­kon­zer­ne und Dienst­leis­ter aner­ken­nen neue die gleich­ge­schlecht­li­che Part­ner­schaft (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Und die Tokyo Rain­bow Pri­de hat sich nun end­gül­tig als Gros­se­vent etabliert.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1