Sies­ta für die Schüler

In einer Schu­le in der Stadt Kako­ga­wa in der Prä­fek­tur Hyo­go wird es jeweils nach dem Mit­tag­essen zwi­schen 13:05 Uhr und 13:15 Uhr ganz ruhig. Die Vor­hän­ge der Schul­zim­mer wer­den gezo­gen, die Lich­ter gelöscht und die Schü­ler legen ihre Köp­fe auf ihre Tische, um sich für 10 Minu­ten aus­zu­ru­hen. Man darf ein Nicker­chen, muss aber nicht. Auch die Leh­rer dür­fen dann eine Pau­se ein­le­gen. Seit dem 14. Juni gilt in der Kako­ga­wa Juni­or High School eine Sies­ta-Test­pha­se, wie die Kobe Shim­bun berichtet.

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die Idee dafür kam nicht von der Schul­lei­tung, son­dern von den Schü­lern selbst. Im Schü­ler­par­la­ment der Stadt reich­ten sie im ver­gan­ge­nen Som­mer einen ent­spre­chen­den Antrag ein. Mit einer kur­zen Sies­ta kön­ne man die Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit stei­gern, sei erholt und so bes­ser für die Nach­mit­tags­stun­den vor­be­rei­tet. Aus­ser­dem sei es auch eine gute Gele­gen­heit für zumin­dest 10 Minu­ten am Tag Strom zu spa­ren, lau­te­ten die Argu­men­te der Schü­ler. Immer­hin hat sich die Schu­le 2014 offi­zi­ell dazu ver­pflich­tet, ein Bewusst­sein fürs Ener­gie­spa­ren zu fördern.

Das Schul­rat bewil­lig­te schliess­lich die­sen krea­ti­ven Vor­schlag – vor­erst für eine 1-wöchi­ge Test­pha­se, die heu­te zu Ende gegan­gen ist. Anhand einer Umfra­ge unter den Schü­lern wird man nun eva­lu­ie­ren, ob sich die Sies­ta wirk­lich gelohnt hat. Basie­rend auf die­ser Ana­ly­se könn­te die Kako­ga­wa Sies­ta schon bald zum fes­ten Stun­den­plan gehören.

Kako­ga­wa ist kein Einzelfall

Die­se Idee ist übri­gens nicht neu. In der Stadt Chi­ku­zen in der Prä­fek­tur Fuku­o­ka machen die Schü­ler seit April 2014 zu den Klän­gen Mozarts ein 10-minü­ti­ges Mit­tags­schläf­chen. Die­se Mass­nah­me wur­de ergrif­fen, nach­dem eine Umfra­ge erge­ben hat­te, dass sich 63 Pro­zent der Schü­ler wäh­rend den Schul­stun­den müde fühl­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der chro­ni­sche Schlaf­man­gel hält im Erwach­se­nen­le­ben an. In fast kei­nem ande­ren Land wird so wenig geschla­fen wie in Japan, wie ver­schie­de­ne Stu­di­en wie­der­holt auf­zei­gen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Da die Müdig­keit bekannt­lich zu Inef­fi­zi­enz, Unkon­zen­triert­heit und einer erhöh­ten Feh­ler­quo­te am Arbeits­platz führt, begin­nen seit eini­gen Jah­ren auch immer mehr Arbeit­ge­ber, ihren Ange­stell­ten nach dem Mit­tag ein 10 bis 20-minü­ti­ges Nicker­chen am Büro­tisch zu ver­ord­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1