Der bequems­te Flughafen

Foto: muji​.comSofas von Muji: Gemüt­li­che War­te­ge­le­gen­hei­ten in Narita.

War­ten in den meis­ten Flug­hä­fen die­ser Welt kann ganz schön unge­müt­lich sein. Bän­ke ohne Sitz­leh­nen oder har­te Plas­tik­sit­ze sind die gewöhn­li­chen Optio­nen. Im bes­ten Fall gibt es noch einen Lie­ge­stuhl mit dün­nem Sitz­pols­ter. Im Flug­ha­fen Nari­ta bei Tokio hat man eine beque­me­re Lösung gefun­den. Der im April 2015 eröff­ne­te Ter­mi­nal 3 wur­de mit 400 brei­ten Sofas, auf den der Kun­de sit­zen oder lie­gen kann, möbliert. 

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Zur Ver­fü­gung gestellt wer­den die gros­sen Lie­ge­so­fas vom Life­style-Unter­neh­men Muji (Asi­en­spie­gel berich­te­te), von dem gleich­zei­tig die Eichen­ti­sche und Stüh­le im Food-Court des Ter­mi­nals stam­men. Es soll sich alles wie in einer gemüt­li­chen Lounge im typi­schen mini­ma­lis­tisch-funk­tio­na­len Stil von Muji anfühlen.

Die Schlaf­ge­le­gen­hei­ten machen Sinn. Denn der Ter­mi­nal 3 wur­de eigens für die boo­men­den Bil­lig­flug­ge­sell­schaf­ten gebaut. Da vie­le die­ser Flug­zeu­ge in den frü­hen Mor­gen­stun­den abflie­gen, um Gebüh­ren zu spa­ren, sind die Bud­get-Pas­sa­gie­re gezwun­gen, im Ter­mi­nal­ge­bäu­de die Nacht zu ver­brin­gen. Die Sofas bie­ten sich als idea­le Schlaf­stät­te an. 

Über­nach­ten in Narita

Lan­ge war ein nächt­li­cher Auf­ent­halt in Nari­ta gar nicht mög­lich. Doch seit die Bil­lig-Air­lines hier star­ten, hat sich der Flug­ha­fen­be­trei­ber zwangs­läu­fig ange­passt und ist seit mehr als zwei Jah­ren für Rei­sen­de nun 24 Stun­den geöff­net. Selbst ein Mini­markt und ein Infor­ma­ti­ons­desk füh­ren ihren Betrieb rund um die Uhr (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

In einem spe­zi­el­len War­te­raum beim Ter­mi­nal 2 ste­hen eben­falls meh­re­re Bän­ke zum Aus­ru­hen, Geträn­ke­ma­schi­nen, Tata­mi-Böden und Dusch­ge­le­gen­hei­ten zur Ver­fü­gung. Auch ein Kap­sel-Hotel gibt es inzwi­schen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1