Japan im Feiertagsstress

Foto: flickr/​MIKI Yoshi­hi­toEin tra­di­tio­nel­les Obon-Ritu­al: Later­nen auf dem Fluss.

In Japan ist Obon-Zeit. Es ist ein bud­dhis­ti­sches Fest, bei dem die Japa­ner ihren Ahnen geden­ken, die für eine kur­ze Zeit in die Welt der Leben­den zurück­keh­ren. In die­sen Tagen tref­fen sich die Fami­li­en. Mit Later­nen vor dem Häu­sern wer­den die See­len der Ver­stor­be­nen will­kom­men geheis­sen, der Haus­al­ter wird mit klei­nen Opfer­ga­ben beschmückt, die Grä­ber der Vor­fah­ren wer­den besucht, die berühm­ten Obon-Tän­ze (Bon-Odo­ri) vor­ge­führt und jeweils am Ende der mehr­tä­gi­gen Aus­zeit Later­nen in Gewäs­ser gelegt, um die See­len der Ver­stor­be­nen zurück ins Jen­seits zu geleiten.

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Tra­di­tio­nell wird das Fest, je nach Regi­on, am 15. Juli oder 15. August gefei­ert. Im aller­gröss­ten Teil des Lan­des ist inzwi­schen der August zum Stan­dard gewor­den. Dann erlau­ben die Unter­neh­men ihren Arbei­tern eine mehr­tä­gi­ge Aus­zeit. Ein gan­zes Land ist wäh­rend die­ser Tage in Bewe­gung. Die Men­schen strö­men dann von den Städ­ten zu ihren Fami­li­en aufs Land oder machen ganz ein­fach einen Ausflug.

Der Kisei-Rush

Die­ses Jahr hat der soge­nann­te Kisei Rush, der star­ke Heim­rei­se­ver­kehr, am gest­ri­gen 11. August begon­nen, an dem zeit­gleich auch zum ers­ten Mal der neue natio­na­le Fei­er­tag, «der Tag des Ber­ges», abge­hal­ten wur­de (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die reser­vier­ten Sit­ze bei den Shink­an­sen-Ver­bin­dun­gen waren fast rest­los aus­ge­bucht. Für die nicht reser­vier­ten Sit­ze zwi­schen Tokio und Haka­ta wur­de gemäss NHK News eine Aus­las­tungs­ra­te von 180 Pro­zent ver­zeich­net. Beim Yama­ga­ta-Shink­an­sen waren es 120 Pro­zent. Auch die Inlands­flü­ge, die von Tokio und Osa­ka star­te­ten, waren bis zum letz­ten Platz besetzt. Auf gewis­sen Auto­bahn­ab­schnit­ten stau­te sich der Ver­kehr auf teil­wei­se bis zu 50 Kilometern.

Ab ins Ausland

Hin­zu kommt wäh­rend die­ser Tage der Shuk­ko­ku Rush, der star­ke Flug­ver­kehr ins Aus­land. Nari­ta rech­net mit 569’700 Pas­sa­gie­ren, die in die­ser Zeit ins Aus­land rei­sen. Der etwas erstark­te Yen sowie die Zunah­me von Bil­lig­flü­gen in asia­ti­sche Län­der haben zu einer Zunah­me der Pas­sa­gie­re im Ver­gleich zum Vor­jahr geführt.

Der Kisei Rush hält bis zum 13. August an. Zwi­schen dem 14. und 16. August geht es wie­der zurück in die Gross­städ­te. Vom U-Turn Rush spre­chen die Japa­ner dann.

Kei­ne gute Zeit für aus­län­di­sche Touristen

Aus­län­di­sche Tou­ris­ten soll­ten wäh­rend die­ser Peri­ode früh genug Bahn, Flug und Hotel buchen oder ganz ein­fach eine auf­wen­di­ge Rei­se mei­den. Ähn­li­che Fei­er­tags­pe­ri­oden in Japan sind die Gol­den Week Anfang Mai (Asi­en­spie­gel berich­te­te), die Neu­jahrs­zeit und alle paar Jah­re die Sil­ver Week im Herbst. Doch Letz­te­re steht erst wie­der im Jahr 2020 an.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1