Mit dem Schiff nach Japan

Foto: Asi­en­spie­gelEin Kreuz­fahrt­schiff in Nagasaki.

Im Juli haben gemäss offi­zi­el­len Zah­len der japa­ni­schen Frem­den­ver­kehrs­zen­tra­le JNTO 2’295’500 Men­schen aus Über­see Japan. Das ist für einen ein­zel­nen Monat ein his­to­ri­scher Rekord. 

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Somit hat Japan in den ers­ten sie­ben Mona­ten die­ses Jah­res bereits 14,01 Mil­lio­nen aus­län­di­sche Tou­ris­ten gezählt. Es wird erwar­tet, dass die letzt­jäh­ri­ge Rekord­zahl von 19,74 Mil­lio­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te) schon bald über­schrit­ten wird. Aki­hi­ko Tamu­ra, Chef der japa­ni­schen Tou­ris­mus­be­hör­de, rech­net damit, dass aller­spä­tes­tens im Novem­ber die Schwel­le von 20 Mil­lio­nen erreicht sein wird – zum ers­ten Mal über­haupt. Bis 2040 peilt die Regie­rung nun 40 Mil­lio­nen Tou­ris­ten an.

Immer mehr Kreuzfahrtschiffe

Der bil­li­ge Yen, eine Zunah­me von Bil­lig­flü­gen nach Japan, zahl­rei­che Visa­lo­cke­run­gen für Län­der in Asi­en und inten­si­ve Wer­be­kam­pa­gnen im Aus­land haben zu die­sem rasan­ten Anstieg bei­ge­tra­gen. Eine immer wich­ti­ge­re Rol­le spielt zudem der Schiffsverkehr.

Ins­be­son­de­re die Süd­ko­rea­ner und Chi­ne­sen lie­ben es, mit dem Kreuz­fahrt­schiff zu güns­ti­gen Pau­schal­prei­sen eine Rund­rei­se in Japan zu täti­gen. Die Hafen­städ­te erhal­ten so auf einen Schlag Tau­sen­de von Tou­ris­ten, die ein oder zwei Tage dort ver­brin­gen und ein­kau­fen, bevor sie mit dem Schiff weiterfahren.

1600 Schif­fe in einem Jahr

Allei­ne im ver­gan­ge­nen Monat kamen über 200’000 Per­so­nen mit dem Schiff nach Japan. Im Jahr 2015 waren es ins­ge­samt 1,116 Mil­lio­nen aus­län­di­sche Schiffs­gäs­te. In den 20 wich­tigs­ten Häfen Japans wer­den die­ses Jahr schät­zungs­wei­se 1600 Tou­ris­ten­schif­fe ando­cken, wie die Yomi­uri Shim­bun berich­tet. Das wären 40 Pro­zent mehr als im Vor­jahr. Der Hafen in Haka­ta in Fuku­o­ka, das Tor für die korea­ni­schen Tou­ris­ten nach Japan, pro­fi­tiert beson­ders stark von die­sem Boom.

Die Regie­rung för­dert nun gezielt den Aus­bau und die Moder­ni­sie­rung der Häfen in den ver­schie­de­nen japa­ni­schen Städ­ten. Beson­ders für die länd­li­chen Gegen­den, die ver­kehrs­tech­nisch weni­ger gut erschlos­sen, scheint der Schiffs­ver­kehr eine gol­de­ne Chan­ce zu sein. Ziel ist es, bis zu den Som­mer­spie­len 2020 5 Mil­lio­nen aus­län­di­sche aus­län­di­sche Schiffs­pas­sa­gie­re pro Jahr in Japan will­kom­men zu heis­sen, wie die Asahi Shim­bun berichtet.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1