Eine Rekord­hit­ze mit Wirbelstürmen

Foto: flickr/​cotaro70sDie Sand­dü­ne von Tottori.

Japan sind die Tem­pe­ra­tu­ren noch immer som­mer­lich heiss. Die­ser Zustand wird wohl noch eine Zeit anhal­ten. Meteo­ro­lo­gisch gese­hen ist der Som­mer jedoch offi­zi­ell vor­bei. Ein Rück­blick der japa­ni­schen Wet­ter­be­hör­de zeigt: Es war einer der heis­ses­te Som­mer über­haupt. Im Juni, Juli und August waren die Tem­pe­ra­tu­ren im gan­zen Land wesent­lich höher als in einem «nor­ma­len» Jahr. Die Wet­ter­be­hör­de hat­te die­se Ent­wick­lung bereits im Früh­ling vor­her­ge­sagt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Beson­ders in der Prä­fek­tur Oki­na­wa wur­den laut Jiji News his­to­ri­sche Rekord­wer­te gemes­sen. Auf der Insel Ishi­ga­ki lag die Durch­schnitts­tem­pe­ra­tur bei hohen 30,1 Grad. Erst­mals seit Beginn der der Mes­sun­gen 1897 wur­de somit die 30-Grad-Mar­ke über­schrit­ten. In der gan­zen Prä­fek­tur Oki­na­wa war die Tem­pe­ra­tur um 1,1 Grad höher als im Durchschnitt.

Aber auch ganz im Nor­den des Lan­des, auf Hok­kai­do, war es um 0,7 Grad heis­ser als in einem gewöhn­li­chen Som­mer. Seit 7 Jah­ren hin­ter­ein­an­der hält die­ser Trend nun an. Im Süd­wes­ten des Lan­des, der zwei käl­te­re Som­mer hin­ter sich hat, wur­de eben­falls ein Tem­pe­ra­tur­an­stieg von 0,7 Grad gemes­sen. Im Osten und Nord­os­ten von Japan wur­de der Durch­schnitts­wert um 0,6 Grad übertroffen.

Das Jahr der Taifune

Gleich­zei­tig hat Japan am Ende des Som­mers eine unge­wöhn­li­che Häu­fung von Tai­fu­nen erlebt. Gleich vier Mal traf im August ein tro­pi­scher Wir­bel­sturm auf die japa­ni­schen Haupt­in­seln. Das gab es zuletzt 1962. Unge­wöhn­lich war auch, dass die Nord­in­sel gleich drei Mal von einem Tai­fun heim­ge­sucht wur­de. Das gab es zuvor noch nie. Dadurch war im August die Regen­men­ge im Nor­den des Lan­des unge­wöhn­lich hoch, wie die Hok­kai­do Shim­bun berich­tet. Im Sep­tem­ber geht es im sel­ben Stil wei­ter. Bereits hat der nächs­te Tai­fun den Nor­den der japa­ni­schen Insel Kyus­hu gestreift. 

Gemäss Pro­gno­se der japa­ni­schen Wet­ter­be­hör­de wer­den die über­durch­schnitt­lich hohen Tem­pe­ra­tu­ren in den kom­men­den Mona­ten anhal­ten. So soll es ein beson­ders heis­ser Herbst wer­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1