Die No-Gos in den japa­ni­schen Zügen

Frau­en, die sich im Zug mit einem klei­nen Spie­gel in der Hand schmin­ken: In Japans städ­ti­schen Bah­nen ist die­ses Ver­hal­ten nichts Unge­wöhn­li­ches. Manch ein Tou­rist kann sich dabei ein Lächeln nicht ver­knei­fen. So mekwür­dig wirkt die­se Zur­schau­stel­lung des Pri­va­ten in einem Land, wo man sich sonst in der Öffent­lich­keit ger­ne in Zurück­hal­tung übt.

Bahn­be­trei­ber Tokyu hat sich die­ser The­ma­tik nun in einer Kam­pa­gne ange­nom­men. In einem Video sieht man eine jun­ge Frau, die offen­bar gera­de in die Haupt­stadt gezo­gen ist. Im Zug sit­zend sagt sie sich: «Die Frau­en in den Gross­städ­ten sind alle schön. Aber manch­mal beneh­men sie sich unge­hö­rig.» In die­sem Moment wer­den zwei Frau­en gezeigt, die sich schmin­ken. Es folgt eine kur­ze Tanz- und Rap-Ein­la­ge der jun­gen Frau, bei der sie die schmin­ken­den Frau­en fragt, wes­halb sie dies nicht zuhau­se tun kön­nen. Am Schluss heisst es: «Bit­te unter­las­sen Sie das Schmin­ken im Zug».

Das Video wur­de in Japan über 100’000 mal ange­schaut. Wäh­rend vie­le die­ser Auf­for­de­rung zustim­men, gibt es auch Kom­men­ta­re in den sozia­len Medi­en, die Tokyu kri­ti­sie­ren. Es gebe doch viel grös­se­re Pro­ble­me bei der Bahn, wie bei­spiels­wei­se Grab­scher (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und Betrun­ke­ne (Asi­en­spie­gel berich­te­te), heisst es. Ande­re stö­ren sich ganz ein­fach an der Wort­wahl. Man hät­te doch ganz ein­fach dar­auf hin­wei­sen kön­nen, dass die Schmin­ke die Klei­dung ande­rer dre­ckig machen kön­ne und man es daher unter­las­sen solle.

Ande­re Verhaltensregeln

Tokyu hat aber nicht nur auf die­se Pro­ble­ma­tik hin­ge­wie­sen. In der­sel­ben PR-Kam­pa­gne macht sie noch auf ande­re «unge­hö­ri­ge» Ver­hal­tens­re­geln auf­merk­sam. Da wird ein Mann gezeigt, der sich vor­drängt, um einen Sitz­platz zu ergat­tern. In einem ande­ren Fall behält eine jun­ge Frau ihren Ruck­sack im vol­len Zug an und stört damit ande­re Passagiere. 

Ande­re all­ge­mein akzep­tier­te Regeln, die von Tokyu nicht erwähnt wer­den, sind bei­spiels­wei­se: Nicht tele­fo­nie­ren (Asi­en­spie­gel berich­te­te), kei­ne Män­ner in den spe­zi­ell mar­kier­ten Frau­en-Zügen (Asi­en­spie­gel berich­te­te), nicht essen, nicht rau­chen und die Prio­ri­ty Seats, den Per­so­nen über­las­sen, die die­se wirk­lich brau­chen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ken­nen Sie noch ein ande­res No-Go?

Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 130 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 30.08.2019
    ausverkauft
  • Fr, 06.09.2019
    ausverkauft
  • Fr, 27.09.2019
    Zusatzvortrag
  • Fr, 11.10.2019
    letzte Tickets

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • August 2019
    ausgebucht
  • September 2019
    freie Termine
  • Oktober 2019
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

BUCH KAUFEN

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 13.09.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

Edomae
Schuler Auktionen
Japan Rail Pass
Bimi
Shinsen
ESL Sprachreisen
Miss Miu
Negishi
Shizuku
Sato
Kabuki
shizuku Sake-Vorträge
Ginmaku
Keto-Shop
Gustav Gehrig
Aero Telegraph
Asia Society
Sato Sake Shop
Depositphotos 1
Depositphotos 1b
Kabuki_2