News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Die Teezeremonie in der PET-Flasche

Klicken Sie hier, um Jans Kanal kostenlos zu abonnieren.

Foodblog – Grüntee gehört zum japanischen Lebensgefühl und ist nebenbei auch noch gesund (Asienspiegel berichtete). Dieser wird nicht nur heiss, sondern auch kalt getrunken – und selbstverständlich ungezuckert.

Die Auswahl an Grüntee in PET-Flaschen ist in Japan riesig. In diesen Fällen besteht jedoch das Problem, dass der einzigartige Geschmack eines frisch zubereiteten Grüntees gänzlich verloren geht. Ohne Zusatzstoffe geht nichts. So ist beispielsweise Vitamin C notwendig, um die natürliche grüne Farbe des Getränks für längere Zeit zu bewahren. Mit weiteren Aromen muss der säuerliche Geschmack des Vitamins C schliesslich unterdrückt werden.

Matcha und Wasser getrennt

Der japanische Produzent Jatecx hat eine Lösung für dieses Problem gefunden. Er hat ein Getränk hergestellt, mit dem man Matcha in der PET-Flasche frisch zubereiten kann. Dieser zu feinstem Pulver vermahlene Grüntee wird dabei in einer Mini-Kapsel im Deckelbereich gut versiegelt aufbewahrt und kommt so weder mit Wasser noch mit Luft in Berührung.

Mit einer Drehbewegung kann man das Matcha-Pulver ins Wasser lassen. Mit ein paar Schüttelbewegungen vermischt man das Pulver mit der Flüssigkeit. Sogar die typische Matcha-Schaumkrone entsteht bei diesem Prozess (siehe Video oben). Es ist eine kleine Tee-Zeremonie in der PET-Flasche.

Grüntee aus Kyushu

Das System hat den Vorteil, dass dank der räumlichen Trennung der Zutaten keine Zusatzstoffe zur Anwendung kommen müssen. Beim Wasser handelt es sich zudem um Quellwasser aus Kyushu. Der Tee stammt ebenfalls von der Südinsel, aus dem Teeanbaugebiet Hoshino. Das Dorf ist bekannt für seinen edlen Gyokuro, dessen Teeblätter für einen Zeitraum von rund drei Wochen im Schatten aufgezogen werden.

Diese Geschmacksqualität hat ihren Preis. Die beiden Sorten Haruka Matcha und Haruka Gyokuro kosten jeweils rund 500 Yen, das ist fast das Fünffache eines gewöhnlichen Grüntee-Getränks aus der PET-Flasche. Meinen Haruka Gyokuro habe ich übrigens in einem Natural Lawson-Minimarkt in Shibuya gekauft.

Frischer Instant-Grüntee. (Foto: Asienspiegel)

Frischer Instant-Grüntee. (Foto: Asienspiegel)

Kommentar schreiben