Schwan­ge­re Männer

Foto: kyus​hu​-yama​gu​chi​-wlb​.comFür mehr Work-Life-Balan­ce: Die Gou­ver­neu­re der Prä­fek­tu­ren Yama­gu­chi, Saga und Miyazaki.

Wäh­rend die Frau die Kin­der gross­zieht und den Haus­halt erle­digt, geht der Mann arbei­ten. An die­sem klas­si­schen Rol­len­bild hat sich in Japans Fami­li­en bis heu­te kaum etwas ver­än­dert. Bezüg­lich Haus­halt und Kin­der­er­zie­hung erle­di­gen die japa­ni­schen Ehe­frau­en mit Kind rund 80 Pro­zent der Auf­ga­ben (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Der Ehe­mann beschränkt sei­ne Tätig­keit im Haus zumeist auf das Her­aus­tra­gen des Mülls, den Ein­kauf der Lebens­mit­tel und das Abräu­men der Tel­ler nach dem Essen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Arbeit, Über­stun­den und Über­mü­dung geben die Män­ner ger­ne als Grün­de für die fami­liä­re Zurück­hal­tung an. 

Auch wenn sich vie­le Japa­ne­rin­nen mit die­ser Rol­len­ver­tei­lung abfin­den, sind den­noch die Hälf­te unzu­frie­den mit der man­geln­den Unter­stüt­zung des Man­nes bei den all­täg­li­chen Arbei­ten im Haus. Eine Kam­pa­gne ver­schie­de­ner Prä­fek­tu­ren aus Kyus­hu sowie der Prä­fek­tur Yama­gu­chi will die Work-Life-Balan­ce der gestress­ten Sala­ry­men nun ins Lot brin­gen. Anstatt nur Arbeit soll auch die Teil­nah­me im Haus­halt, bei der Kin­der­er­zie­hung und im fami­liä­ren Leben im All­ge­mei­nen in den Fokus rücken.

Mehr Fami­lie, weni­ger Arbeit

Hier­für haben sich die Gou­ver­neu­re der Prä­fek­tur Yama­gu­chi, Saga und Miya­za­ki zu einem spe­zi­el­len Expe­ri­ment bereit erklärt. Alle drei muss­ten für ein Wer­be­vi­deo einen Tag lang eine über 7 Kilo schwe­ren Schwan­ger­schafts­wes­te tra­gen (sie­he Video oben). Am Ende kamen alle zum Fazit: Wir soll­ten unse­re Frau­en bei ihrer täg­li­chen Arbeit mehr unter­stüt­zen. Belegt wird dies mit einer Umfra­ge, die zeigt, dass über 90 Pro­zent der Män­ner mit einer sol­chen «Schwangerschafts»-Erfahrung ihre Ein­stel­lung zu Haus­halt und Kin­der­er­zie­hung ändern:

In einem zwei­ten Film berei­tet für ein­mal der Ehe­mann als Dan­ke­schön und Ent­schul­di­gung für die stän­di­ge Abwe­sen­heit die Lunch­box für sei­ne Fami­lie zu. Am Ende des Bei­trags wird sta­tis­tisch dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass eine glück­li­che Bezie­hung zu Frau und Kin­dern zu einem bes­se­ren Arbeits­le­ben führt.

Im letz­ten Film sieht man schliess­lich einen Fir­men­prä­si­den­ten, der sei­ne Mit­ar­bei­ter pünkt­lich um 18 Uhr alle nach Hau­se schickt, damit die­se sich ihren Fami­li­en wid­men kön­nen. Denn auch hier zei­gen Stu­di­en: Die Reduk­ti­on von Über­stun­den stei­gert die Leis­tung der Fir­ma. Japan ent­deckt gera­de das Leben neben der Arbeit.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1