Haa­re schnei­den im Eiltempo

Foto: flickr/​James Crid­landEin Able­ger von QB Hou­se in Hongkong.

Bei QB Hou­se wer­den die Haa­re in Eil­tem­po geschnit­ten. Gera­de mal 1000 Yen kos­tet die­ser Dienst. Bezahlt wird an einem Auto­ma­ten, Sham­poo oder ein Wasch­be­cken sucht man hier ver­ge­bens. Statt­des­sen setz­te man auf einen Vaku­um­schlauch, der die Haar­res­te auf dem Kopf weg­sau­gt, «Air Was­her» nennt QB Hou­se die­se Erfin­dung. Nach rund 10 Minu­ten kann man den Laden mit neu­em Haar­schnitt wie­der verlassen.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Der bil­ligs­te Fri­seur in Japan eröff­ne­te in den 90ern sei­nen ers­ten Laden. In Zei­ten der wirt­schaft­li­chen Sta­gna­ti­on war es das per­fek­te Ange­bot. Ent­spre­chend erleb­te QB Hou­se in den Nul­ler­jah­ren eine Boom­pha­se (Asi­en­spie­gel berich­te­te), die bis heu­te anhält. Schon fast 500 Able­ger gibt es im gan­zen Land. Vie­le davon befin­den sich in Bahn­hö­fen. Platz braucht QB Hou­se kaum. Vie­le Läden bie­ten gera­de mal 3 bis 4 Sitze.

Expan­si­on nach New York

Das Kon­zept hat QB Hou­se nach Sin­ga­pur, Hong­kong und Tai­wan expor­tiert, wo es schon über 110 Able­ger nach dem­sel­ben Mus­ter wie in Japan gibt. Nun wagt der japa­ni­sche Express-Fri­seur den gros­sen Schritt, wie die Huf­fing­ton Post Japan berich­tet. 2017 möch­te QB Hou­se 3 Läden in New York eröffnen.

Es gehe dar­um, Erfah­run­gen zu sam­meln und der Mar­ke QB Hou­se neu­en Wert zu ver­lei­hen. Vie­le japa­ni­sche Unter­neh­men fah­ren die­se Stra­te­gie: Man eröff­net einen Laden im gros­sen New York und gibt sich damit ein erfolg­rei­ches, ange­sag­tes Image. Die Mode­ket­te Uni­q­lo ist ein sol­ches Bei­spiel (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Und bald schon Europa?

Die zahl­rei­chen west­li­chen Kun­den in Sin­ga­pur haben QB Hou­se zu die­sem Expan­si­ons­schritt nach New York moti­viert. Soll­te das Expe­ri­ment auf­ge­hen, möch­te das japa­ni­sche Unter­neh­men in den nächs­ten Jah­ren bis zu 50 Läden in den USA eröff­nen und schliess­lich auch in Euro­pa Fuss fassen.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1