Der Foto-Geheim­tipp: Die Strom­mas­ten von Egawa

Foto: Thankspho­to / Shut​ter​stock​.comDie wohl berühm­tes­ten Strom­mas­ten Japans an der Küs­te von Ega­wa in der Bucht von Tokio.

Aktua­li­siert am 4.9.2019 – Die Stadt Kis­ara­zu liegt an der Bucht von Tokio gleich gegen­über von Kawa­sa­ki. Die bei­den Städ­te wer­den durch die spek­ta­ku­lä­re 14 Kilo­me­ter lan­ge Tokyo Bay Aqua Line, eine Mischung zwi­schen Brü­cke und Unter­was­ser­tun­nel, ver­bun­den. So hat sich Kis­ara­zu über die Jah­re zu einer Schlaf­stadt für die geschäf­ti­gen Ange­stell­ten in Kawa­sa­ki und Yoko­ha­ma ent­wi­ckelt. Tou­ris­ten sah man an die­sem Ort mit 135’000 Ein­woh­nern bis­lang kaum.

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Doch seit eini­gen Mona­ten ist alles anders. Regel­mäs­sig strö­men Besu­cher an die Ega­wa-Küs­te gleich in der Nähe des Flug­ha­fens der japa­ni­schen Luft­streit­kräf­te von Kis­ara­zu. Dort sind meh­re­re Strom­mas­ten posi­tio­niert, die in einer gera­den Linie ins Meer hin­aus füh­ren, um einen klei­nen Beob­ach­tungs­pos­ten mit­ten in der Bucht mit Strom zu ver­sor­gen. Die Sil­hou­et­te der Schwer­indus­trie von Kawa­sa­ki im Hin­ter­grund ver­voll­stän­digt die­se urba­ne Sze­ne­rie, die sich bei ruhi­gem Was­ser­stand auf der Was­ser­ober­flä­che spie­gelt. Vie­le ver­glei­chen den Anblick mit dem berühm­ten Salar de Uyu­ni in Boli­vi­en. Ein Mini­ver­si­on sozu­sa­gen. Ande­re erin­nert die Land­schaft an eine Sze­ne aus dem Ghi­b­li-Ani­me «Spi­ri­ted Away» (hier ein Ver­gleich).

Seit sich vor eini­gen Mona­ten Fotos von die­ser Sze­ne­rie in den sozia­len Medi­en ver­brei­te­ten, erlebt der Ort einen Besu­cher­an­drang. Es ver­geht fast kein Tag ohne ein spek­ta­ku­lä­res Twit­ter-Foto vom Ort. Frü­her kamen hier höchs­ten Leu­te hin, die bei Ebbe, wenn ein gros­ser Küs­ten­ab­schnitt sowie die Strom­mas­ten frei­ge­legt wer­den, Muscheln sam­mel­ten. Nun hat der Küs­ten­ab­schnitt fürs Ers­te das gan­ze Jahr über Hochkunjunktur.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1