Japans Pearl-Har­bor-Besu­che

Laden…

Shin­zo Abe ist am 26. Dezem­ber in Hawaii ange­kom­men, wo er sich mit US-Prä­si­dent Barack Oba­ma traf. Er besuch­te kurz nach sei­ner Ankunft den Natio­nal Memo­ri­al Cemete­ry of the Paci­fic, wo über 50’000 US-Sol­da­ten ver­schie­de­ner Krie­ge begra­ben lie­gen. Am 27. Dezem­ber wird er schliess­lich Pearl Har­bor einen Besuch abstat­ten; dort, wo das japa­ni­sche Mili­tär am 7. Dezem­ber 1941 die US-Pazi­fik­flot­te angriff. 2403 Ame­ri­ka­ner star­ben damals, wei­te­re 1100 Per­so­nen wur­den ver­wun­det. Die USA tra­ten dar­auf­hin in den Zwei­ten Welt­krieg ein.

Mai 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Shin­zo Abe wer­de als ers­ter amtie­ren­der Pre­mier­mi­nis­ter Pearl Har­bor besu­chen, liess das japa­ni­sche Aus­sen­mi­nis­te­ri­ums Anfang Dezem­ber ver­lau­ten. Die gros­sen Medi­en über­nah­men die­sen Wort­laut. Auch ich über­nahm es so in mei­nem Arti­kel vom 6. Dezem­ber 2016 (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch das ist so nicht korrekt.

Die Recher­che der Hawaii Hochi

Denn kurz nach der Ankün­di­gung des Aus­sen­mi­nis­te­ri­ums erga­ben Recher­chen, dass bereits Pre­mier­mi­nis­ter Shi­ge­ru Yoshi­da 1951 auf Hawaii einen Stopp ein­leg­te, wo er beim Natio­nal Memo­ri­al Cemete­ry of the Paci­fic den Toten des Krie­ges gedach­te und spä­ter dem Haupt­quar­tier der US-Pazi­fik­flot­te auf Pearl Har­bor einen Besuch abstat­te­te. Über das Ereig­nis wur­de damals medi­al kaum berich­tet und so geriet es offen­bar in Ver­ges­sen­heit. Yoshi­da hat­te nur weni­ge Tage zuvor den his­to­ri­schen Ver­trag von San Fran­cis­co unter­zeich­net, mit dem Japan sechs Jah­re nach dem Ende des Zwei­ten Welt­kriegs sei­ne Sou­ve­rä­ni­tät zurückerlangte.

Die zwei­spra­chi­gen Zei­tung Hawaii Hochi (sie­he oben) stiess ver­gan­ge­ne Woche auf wei­te­re Fak­ten in ihrem Archiv, die zei­gen, dass in den 50ern auch ande­re japa­ni­sche Pre­miers Yoshi­das Bei­spiel folg­ten. Die Hawaii Hochi hat auf Face­book meh­re­re Arti­kel von damals publi­ziert (sie­he oben). Der eine beschreibt, wie der dama­li­ge Pre­mier­mi­nis­ter Ichi­ro Hatoy­a­ma (im Amt von 1954 – 1956) am 29. Okto­ber 1956 in Pearl Har­bor war und dort in einer Zere­mo­nie fei­er­lich begrüsst wurde. 

Abes Gross­va­ter war auch dort

In einem wei­te­ren Arti­kel vom 29. Juni 1957 steht, wie Hatoy­a­mas Nach­fol­ger Nobusuke Kishi (im Amt von 1957 – 1960) – der Gross­va­ter von Shin­zo Abe – einen Tag zuvor der Bucht einen offi­zi­el­len Besuch abstat­te­te. «Der Pre­mier­mi­nis­ter besuch­te Pearl Har­bor und leg­te beim Fah­nen­mast des Natio­nal Memo­ri­al Cemete­ry einen Kranz nie­der», heisst es darin. 

Bei Shin­zo Abes han­delt es sich also nicht um eine his­to­ri­sche Pre­mie­re. Viel­mehr setzt er einen Brauch fort, der in den 1950er-Jah­ren offen­sicht­lich zur poli­ti­schen Nor­ma­li­tät in den Bezie­hun­gen zwi­schen den USA und Japan gehör­te. Abe ist somit der vier­te japa­ni­sche Pre­mier­mi­nis­ter der Nach­kriegs­zeit, der die­se his­to­ri­sche Stät­te besucht. 

Die japa­ni­sche Regie­rung betont der­weil, dass es sich den­noch in zwei Punk­ten um eine Pre­mie­re hand­le. So sei Abe der ers­te japa­ni­sche Regie­rungs­chef, der zur 1962 eröff­ne­ten Gedenk­stät­te der USS Ari­zo­na gehe. Das Kriegs­schiff wur­de beim Angriff 1941 ver­senkt. 1177 See­leu­te kamen damals ums Leben. Aus­ser­dem sei Abe auch der Ers­te, der gemein­sam mit einem US-Prä­si­den­ten um die Toten trau­ern werde.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Sato
Maru
Yu-an
shizuku-empfiehlt-2
Schuler Auktionen
Kalligrafie
Kaguya Class
Bimi
Negishi Kitchen Republic
asia-intensiv
Edomae
Miss Miu
Takano City
Negishi Delivery
G-S-Japan
Kaguya Reisebüro
Shinsen
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki Dip Artikel
Kabuki
Aero Telegraph
cas-ostasien
Kokoro
Shizuku
Radio Lora
Kabuki Artikel
Gustav Gehrig
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop