News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Im Kino: Harmonium

Filmtipp von Xenix Film – In einer beschaulichen Vorstadt irgendwo in Japan führt Toshio mit seiner Frau Akié und seiner kleinen Tochter ein ruhiges, aber in Routine erstarrtes Leben. Das ändert sich jäh, als plötzlich Toshios alter Freund Yasaka auftaucht, der gerade eine zehnjährige Haftstrafe verbüsst hat. Ohne Umschweife bietet Toshio ihm Arbeit und Unterkunft an. Akié ist misstrauisch: wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, von dem ihr Mann ihr noch nie erzählt hat?

Nach und nach weicht ihre anfängliche Scheu einer seltsamen Faszination für diesen Eindringling, der ihr zunehmend Avancen macht. Toshio scheint davon nichts zu bemerken. Oder tut er vielleicht nur so? Immer rätselhafter und unheimlicher wird diese Familiengeschichte, in der es bald zur ebenso überraschenden wie schockierenden Katastrophe kommt. Ein eindringlicher Thriller, der die Grenzen des Genres auf intelligente Weise sprengt.

Harmonium von Regisseur Koji Fukada hat am Internationalen Filmfestival von Cannes 2016 den Preis der Jury Un certain regard erhalten. Der Film läuft ab Donnerstag, 23. Feburar im Arthouse Uto in Zürich (jeweils 14 Uhr und 20:30 Uhr).

Harmonium von Koji Fukada

Harmonium von Koji Fukada

Kommentar schreiben