News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Im Kino: Tsukiji Wonderland

«Tsukiji Wonderland» am 25. März um 14 Uhr im Alternativkino ℅ Kino Xenix

«Tsukiji Wonderland» am 25. März um 14 Uhr im Alternativkino ℅ Kino Xenix

Filmtipp – Der Tsukiji-Markt ist nicht nur der grösste Fischmarkt der Welt, er ist der Nabel der japanischen Esskultur. Kein anderer Ort hat die kulinarische Identität des Inselstaat so geprägt. Seit über 80 Jahren herrscht in diesem viertelkreisförmigen Gebäudekomplex Hochbetrieb. 42’000 Menschen arbeiten täglich in Tsukiji, 630 Grosshändler haben sich eingemietet, 1600 Tonnen Fisch werden täglich verkauft und 480 Fischsorten werden über das ganze Jahr hinweg feilgeboten.

Regisseur von Naotaro Endo hat 16 Monate lang in dieser geheimnisvollen Welt des Inneren Marktes verbracht und einen bislang einmaligen Einblick in den Alltag der Grosshändler, Chefköche, Kunden und Auktionsleiter erhalten. «Tsukiji Wonderland» ist intimes Porträt über einen Ort, zu dem ein Aussenstehender gewöhnlich keinen Zugang hat. Der Dokumentarfilm ist gleichzeitig die wohl letzte filmische Hommage an diesen grössten Fischmarkt der Welt, der eigentlich schon im November 2016 hätte umziehen sollen, nun aber noch eine Weile länger existieren darf.

«Tsukiji Wonderland» wird am Samstag, 25. März (13:45 Uhr) zum ersten Mal in der Schweiz gezeigt, in japanischer Originalversion mit englischen Untertiteln. Alternativkino-Gründer Jan Knüsel (Macher des Japan-Vortrags und asienspiegel.ch) und Thomas Waldner (Film Verleih Gruppe), führen durch diese Premiere. Tickets sind hier erhältlich.

Kommentar schreiben