14.3.2017UPDATE

DIE­SER ARTI­KEL WUR­DE AM 14. MÄRZ 2017 AKTUA­LI­SIERT: Es dau­ert nicht mehr lan­ge bis die Kirsch­blü­ten­zeit in Japan beginnt. Dann ver­wan­deln sich die Park­an­la­gen des Lan­des in ein rosa-weis­ses Blü­ten­meer, wo die Japa­ner für weni­ge Tage die­se schö­nen Momen­te der Ver­gäng­lich­keit mit Freun­den und Arbeits­kol­le­gen genies­sen und feiern.

Für die Meteo­ro­lo­gen haben die Vor­be­rei­tun­gen schon längst begon­nen. Seit eini­gen Wochen aktua­li­sie­ren sie regel­mäs­sig die Pro­gno­se­kar­ten für die Somei-Yoshi­no-Kirsch­bäu­me, die häu­figs­te Sor­te in Japan. Bereits im Janu­ar erschien die ers­te Vor­her­sa­ge (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ver­spä­tung im Süden

Eine aktu­el­le Kar­te zeigt nun, dass sich die Natur in eini­gen Regio­nen etwas mehr Zeit neh­men wird als in einem Durch­schnitts­jahr. Wea​ther​map​.jp sagt momen­tan den 24. März für den Beginn der Kirsch­blü­ten­zeit in Tokio vor­aus. Die vol­le Blü­te soll dann am 1. April zu sehen sein. In Kyus­hu wird man sich, mit Aus­nah­me von Fuku­o­ka, unge­wöhn­lich lan­ge gedul­den müs­sen. Erst Ende März wer­den dort die ers­ten Kirsch­blü­ten erwartet.

Für die Regi­on Hoku­ri­ku rund um Kana­za­wa am Japa­ni­schen Meer rech­net man zwi­schen dem 5. bis 10. April mit den Kirsch­blü­ten. Das liegt im Durch­schnitt. Im Nord­os­ten und Nor­den hin­ge­gen könn­te alles etwas schnel­ler gehen. Für Sap­po­ro auf Hok­kai­do könn­ten sich am 30. April die ers­ten Kirsch­blü­ten zeigen.

Hier hat der Früh­ling schon begonnen

Einen ers­ten Hauch von Früh­ling erlebt bereits der Ort Kawa­zu auf der Izu-Halb­in­sel. Deren Kirsch­baum­sor­te, die Kawa­zuz­a­ku­ra hat die Eigen­heit, bereits im Febru­ar zu blü­hen – und sie tut dies unge­wöhn­lich lan­ge. Rund einen Monat lang kann man hier die Blü­ten bestau­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

In Oki­na­wa hat der Früh­ling eben­falls schon begon­nen. Dort waren die Kirsch­bäu­me bereits vor zwei Wochen in vol­ler Blü­te, wie Exci​te​.co​.jp berichtete.