Sap­po­ros rie­si­ge Schneeskulpturen

Seit dem 6. Febru­ar zeigt sich Sap­po­ro von sei­ner schöns­ten Sei­te. Rund 200 Schnee­skulp­tu­ren wur­den für das dies­jäh­ri­ge Schnee­fes­ti­val in der Haupt­stadt Hok­kai­dos erschaf­fen. Wie bei jeder Aus­ga­be stellt die Kunst aus Eis und Schnee auch ein Abbild der aktu­el­len Ereig­nis­se dar. So sind der japa­ni­sche Komö­di­ant Piko-Taro, der es mit sei­nem absur­den PPAP-Song in die US-Charts schaff­te (Asi­en­spie­gel berich­te­te), alte und neue Star-Wars-Figu­ren sowie der neue US-Prä­si­dent Donald Trump als über­gros­se Schnee­skulp­tu­ren zu sehen.

Juni 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Dane­ben gibt es aber auch Sephi­roth aus Final Fan­ta­sy VII, die gol­de­ne Haupt­hal­le des Kofu­ku­ji-Tem­pels von Nara oder auch den fran­zö­si­schen Arc de Triom­phe zu bewun­dern. Ja, selbst auf die gefro­re­ne Fisch­kunst woll­te man die­ses Jahr nicht ver­zich­ten, trotz eines kürz­li­chen Skan­dals auf der Süd­in­sel Kyus­hu, wo 5000 tote Fische in eine Eis­bahn ein­ge­fro­ren wur­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Eine lan­ge Geschichte

Für Sap­po­ro ist es bereits die 68. Aus­ga­be des Schnee­fes­ti­vals, das inzwi­schen all­jähr­lich über 2 Mil­lio­nen Besu­cher anlockt. Dabei hat­te alles ganz beschei­den ange­fan­gen. Es war in den 1950er-Jah­ren, als eine Grup­pe von High­school-Schü­lern sechs Sta­tu­en aus Schnee im Odo­ri-Park von Sap­po­ro erbau­te und damit bereits etli­che Zuschau­er anlockte. 

Ab 1955 ent­stan­den schliess­lich mit Unter­stüt­zung der Sol­da­ten der japa­ni­schen Selbst­ver­tei­di­gungs­trup­pen rie­si­ge Sta­tu­en aus Schnee. Und so wur­de das Sap­po­ro-Schnee­fes­ti­val immer bekann­ter. Die Zahl der Schnee­künst­ler stieg rasant an, 1959 wur­de erst­mals lan­des­weit in den Medi­en dar­über berich­tet. Mit den Win­ter­spie­len 1972 in Sap­po­ro wur­de das Schnee­fes­ti­val gar welt­weit bekannt.

Heu­te wer­den jeweils 200 ver­gäng­li­chen Kunst­wer­ke im 1,5 Kilo­me­ter lan­gen Odo­ri-Park, im Stadt­zen­trum Sus­uki­no und beim Sap­po­ro Com­mu­ni­ty Dome (kurz «Tsu­do­me» genannt) aus­ge­stellt. Und auch die japa­ni­schen Selbst­ver­tei­di­gungs­trup­pen hel­fen noch immer fleis­sig mit.

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Sato
Shizuku
Yu-an
Shinsen
Kabuki
Edomae
Nooch
Miyuko
Negishi
Butcher
Schuler Auktionen
Gustav Gehrig
Bimi
Kokoro
Kalligrafie
Prime Travel
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Ginmaku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1