News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Eine Insel mieten

Das Haus auf Tashima. (Screenshot: tashima-nagasaki.com/)

Das Haus auf Tashima. (Screenshot: tashima-nagasaki.com/)

In der Bucht von Omura in der Präfektur Nagasaki befindet sich Tashima (auch Tajima geschrieben). 5 Minuten dauert die Fahrt mit dem Boot von Sakai zur kleinen Insel, die lange Zeit von zwei Familien bewohnt war. Ende der 1970er-Jahre verliessen die letzten Einwohner Tashima. Das Eiland wurde sich selbst überlassen.

Das änderte sich erst als die Firma Omuwaran Resort Tashima kaufte. Sie beliess die Insel in ihrem natürlichen Zustand, restaurierte ein altes Bauernhaus (siehe Foto oben) und baute nebenan einen Campingplatz. Seit 2013 werden hier Gäste empfangen, die den Tag auf Tashima verbringen oder auch übernachten können. Als Abenteuerinsel wird der Ort vermarktet. Rund 2000 Menschen besuchen jährlich Tashima.

Tashima in der Bucht von Omura. (Screenshot: Google Maps)

Tashima in der Bucht von Omura. (Screenshot: Google Maps)

Eine ganze Insel für sich

Vor einem Jahr hat Omuwaran Resort nun auch begonnen, die gesamte Insel an Gruppen oder Firmen zu vermieten, wie die Sankei Shimbun berichtet. Für gerade mal 150’000 Yen (1250 Euro) hat man die Insel für einen ganzen Tag lang für sich. Will man auch noch die Nacht auf Tashima verbringen kostet das Erlebnis 300’000 Yen (2500 Euro).

Bislang hat erst eine Gruppe von 50 Personen die Insel für sich gemietet. Omuwaran Resort hofft aber, dass gerade Firmen oder ausländische Touristengruppen von diesem Exklusivangebot Gebrauch künftig machen werden.

Nicht die einzige mietbare Insel

Tashima ist übrigens nicht die einzige Insel in Japan, die man ganz für sich haben kann. So wird beispielsweise auch die Insel Sarushima bei Yokosuka in der Bucht von Tokio für Firmen- und Unterhaltungsanlässe vermietet (Asienspiegel berichtete).

Kommentar schreiben