News. Reisen. Japan. Von Jan Knüsel.

Ein sommerlicher Frühling

Frühling in Tokio: Ein Laden in Nezu, Tokio. (Foto: flickr/ m-louis .®)

Frühling in Tokio: Ein Laden in Nezu, Tokio. (Foto: flickr/ m-louis .®)

Für jede Jahreszeit stellt die japanische Wetterbehörde eine Prognose (Asienspiegel berichtete). Die aktuellste besagt, dass der kommende Frühling während mindestens eines Monats heisser werden könnte als in einem Durchschnittsjahr.

Während man für den April mit keinen speziellen klimatischen Abweichungen rechnet, könnte der Mai zu einer Herausforderung werden, wie NHK News berichtet. Insbesondere im Süden und Südwesten Japans sowie in Okinawa wird erwartet, dass die Temperaturen über dem Durchschnitt von zirka 23 bis 26 Grad während des Tages liegen werden.

Problem Hitzschlag

Die Meteorologen warnen daher schon heute vor Hitzschlägen im Frühling. Gewöhnlich beschäftigt dies das Land erst in den heissen Sommermonaten. Dann müssen die Krankenhäuser monatlich Tausende von Personen wegen Überhitzung behandeln. Die Zunahme tropischer Nächte hat das Problem der Hitzschläge gerade in grossen Städten wie Tokio, die im Sommer zu urbanen Hitzeinseln werden, verschärft (Asienspiegel berichtete).

Im Juni wiederum, mit dem Beginn der Regenzeit, werden sich die Temperaturen laut Prognose der Meteorologen wieder im normalen Rahmen bewegen. Es wird eine kurze Verschnaufpause vor dem immer heissen japanischen Sommer sein.

Stichwortdossier: , , ,

Kommentar schreiben