Bil­der: ana​.co​.jpDie Fly­ing Honu (oben) und der C-3PO™ ANA JET von ANA.

Die Air­line ANA steigt gross ins Hawaii-Geschäft ein. Gleich drei A380-Maschi­nen hat sie hier­für bestellt. Damit wird sie die ers­te japa­ni­sche Luft­fahrt­ge­sell­schaft sein, die ein Gross­raum­flug­zeug von Air­bus in ihrer Flot­te haben wird. Die ers­te Maschi­ne wird vor­aus­sicht­lich ab 2019 Tokio mit Hono­lu­lu ver­bin­den. Auch die zwei­te wei­te­ren Bestel­lun­gen sol­len täg­lich für den Flug ins Urlaubs­pa­ra­dies ein­ge­setzt werden.

Jeweils 500 bis 600 Sit­ze plant ANA in die drei A380-Maschi­nen ein­zu­bau­en. Mit die­ser Kapa­zi­täts­er­hö­hung will die Air­line dem bis­he­ri­gen Hawaii-Markt­füh­rer JAL, der täg­lich 6 Ver­bin­dun­gen von Japan nach Hawaii anbie­tet, Kon­kur­renz machen, wie avia​ti​onwire​.jp berichtet.

Ent­spre­chend spek­ta­ku­lär gestal­tet sie ihre Wer­be­kam­pa­gne. So wird auf der ers­ten A380-Maschi­ne eine Mee­res­schild­krö­ten-Fami­lie zu sehen sein (sie­he Video unten). Die Tie­re ste­hen für ein lan­ges Leben, Weis­heit und Glück und sind gleich­zei­tig ein Sym­bol der US-Insel­ket­te im Pazi­fik. Die Hawaii­aner nen­nen ihre grü­ne Mee­res­schild­krö­te Honu. Das Design die­ser «Fly­ing Honu» stammt vom Japa­ner Chi­hi­ro Masuo­ka, des­sen Bei­trag sich gegen 2196 ande­re ein­ge­reich­te Kon­zep­te durch­ge­setzt hat.

Vier Star-Wars-Flug­zeu­ge

Es ist nicht das ers­te Mal, dass ANA mit einer aus­ge­fal­len Lackie­rung auf sich auf­merk­sam macht. 2015 ging die Air­line mit Dis­ney eine Wer­be­part­ner­schaft ein. Seit­her haben gleich drei Dream­li­ner-Maschi­nen eine Star-Wars-Bema­lung (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Selbst im Innern kommt vom Kopf­pols­ter­be­zug über die Ser­vi­et­ten bis zu den Tas­sen alles im Star-Wars-Look daher (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die vier­te Star-Wars-Maschi­ne, die sich ganz dem Robo­ter C-3PO wid­met, wird ihren Jung­fern­flug am 21. März 2017 haben. Die­ses Flug­zeug wird auf ver­schie­de­nen Inlands­stre­cken eingesetzt.

Laden…