Die gemüt­li­chen Zentralbahnhöfe

Die Maschi­nen für die auto­ma­ti­sche Fahr­kar­ten­kon­trol­le sind in den Bahn­hö­fen der japa­ni­schen Städ­ten mitt­ler­wei­le ein Selbst­ver­ständ­nis. Die­se Pas­sier­schran­ken sind klei­ne tech­ni­sche Wun­der­wer­ke, die in Win­des­ei­le die Fahr­kar­ten kon­trol­lie­ren und so für einen unun­ter­bro­che­nen Pas­sa­gier­fluss sor­gen. Denn gera­de wäh­rend den Stoss­zei­ten sind Effi­zi­enz und Geschwin­dig­keit gefragt, um die Mas­se an Pend­lern über­haupt bewäl­ti­gen zu können.

Doch das war nicht immer so. Frü­her wur­den die Fahr­kar­ten bei den Ein- und Aus­gän­gen von Ange­stell­ten kon­trol­liert. Gera­de in den länd­li­chen Bahn­hö­fen, wo es noch ruhi­ger zu- und her­geht, ist die­ses Sys­tem wei­ter­hin intakt. Und da gibt es auch noch die Aus­nah­me­fäl­le wie zum Bei­spiel der moder­ne Bahn­hof von Kana­za­wa, wo bis vor kur­zem eben­falls meh­re­re Mit­ar­bei­ter beim Ein- und Aus­gang der gewöhn­li­chen Bahn­li­ni­en die Fahr­kar­ten­kon­trol­le (sie­he Tweet oben) über­nah­men. Ein­zig für den 2015 eröff­ne­ten Shink­an­sen-Bereich hat­te man auto­ma­ti­sier­te Pas­sier­schran­ken installiert.

Das war für einen so gros­sen Bahn­hof einer Prä­fek­tur­haupt­stadt mit über 450’000 Ein­woh­ner doch eher unge­wöhn­lich. Doch nun hat man auch in Kana­za­wa auf­ge­rüs­tet. Seit Anfang April ist die auto­ma­ti­sche Fahr­kar­ten­kon­trol­len (sie­he Tweets unten) in Betrieb, wie die Asahi Shim­bun berichtet. 

Drei Zen­tral­bahn­hö­fe ohne auto­ma­ti­sier­te Kontrolle

Dies hat den Vor­teil, dass nicht nur alles rei­bungs­lo­ser abläuft, son­dern end­lich auch die kon­takt­lo­sen Pre­paid-Bahn­kar­ten wie ICO­CA oder SUI­CA, die im urba­nen Japan zum Stan­dard gewor­den sind, benutzt wer­den kön­nen. «Das ist ja wie in einer Gross­stadt!» war der Kom­men­tar eine Schü­le­rin gegen­über der Yomi­uri Shim­bun.

In eini­gen Zen­tral­bahn­hö­fen ande­rer Prä­fek­tur­haupt­städ­te bleibt aber noch immer alles beim Alten. So setzt man bei­spiels­wei­se in den Bahn­hö­fen Fukui, Yama­gu­chi und Tot­to­ri wei­ter­hin auf die manu­el­le Kontrolle. 

Hier bleibt alles noch beim Alten: Der Bahn­hof Tottori: 

Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 130 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 03.05.2019
    ausverkauft
  • Fr, 14.06.2019
    letzte Tickets
  • Fr, 09.08.2019
  • Fr, 06.09.2019

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • April 2019
    ausgebucht
  • Mai 2019
    letzte Termine
  • Juni 2019
    letzte Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

BUCH KAUFEN

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Do, 09.05.2019
    letzte Tickets

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

Japan Rail Pass
Samurai Matsuri
Shinsen
Negishi
Sato
ESL Sprachreisen
Edomae
Kabuki_2
shizuku Sake-Vorträge
Kalligrafie
Gustav Gehrig
Aero Telegraph
Schuler Auktionen
Die Reise des Basho
Bimi
Sato Sake Shop
Reisen und Kultur
Asia Society
Shizuku
Kabuki
Depositphotos 1
Depositphotos 2
Keto-Shop