Tokio ersteht aus der Asche

Die Doku ist vom 1. bis 19. Sep­tem­ber 2018 online verfügbar

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Tokio, das ist der gröss­te Bal­lungs­raum der Welt. Mit 36 Mil­lio­nen Ein­woh­nern stellt die Mega-City alle ande­ren Metro­po­len in den Schat­ten. Und trotz ihrer Grös­se ver­fügt sie über die Qua­li­tä­ten klei­ne­rer Städ­te: Tokio ist sicher, sau­ber und orga­ni­siert (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ger­ne wird sie mit ihrem per­fek­ten öffent­li­chen Ver­kehrs­sys­tem und ihren Wol­ken­krat­zern als Pro­jek­ti­on der Zukunft beschrieben.

Dabei geht ger­ne ver­ges­sen, dass Tokio einst Edo hiess, aus Holz gebaut war, im Ver­lauf des 20. Jahr­hun­derts zwei Mal kom­plett ver­nich­tet wur­de und jedes Mal wie­der­auf­er­stand, um noch gigan­ti­scher, noch ein­drucks­vol­ler zu wer­den. In einer Co-Pro­duk­ti­on von NHK, Arte und dem Film­pro­du­zen­ten CC & C wur­de die­se ereig­nis­rei­che Geschich­te der japa­ni­schen Haupt­stadt mit ein­drück­li­chem his­to­ri­schem, kolo­rier­tem Film­ma­te­ri­al aufgearbeitet.

Vom Feu­da­lis­mus zum Futurismus

Der Doku­men­tar­film zeich­net die Ver­wand­lung des iso­lier­ten, feu­da­lis­ti­schen Edo zur vor­wärts­ge­wand­ten, futu­ris­ti­schen Metro­po­le Tokio nach: Die rasan­te Moder­ni­sie­rung ab 1868, der Auf­stieg zur ein­zi­gen asia­ti­schen Gross­macht, das ver­hee­ren­de Erd­be­ben von 1923, die Zeit des Mili­ta­ris­mus, die Zer­stö­rung der Kapi­ta­le im Zwei­ten Welt­krieg, die Besat­zungs­zeit durch die USA, die olym­pi­schen Spie­le 1964, das Wirt­schafts­wun­der, die Kri­se und die Zeit der Umbrü­che. Die­se abwechs­lungs­rei­che Geschich­te Tokios reflek­tiert zugleich auch die neue­re Geschich­te des Landes.

«Tokio ersteht aus der Asche» ist ein wert­vol­les Zeit­do­ku­ment, ein Muss für jeden, der Tokios und damit auch Japans neue­re Geschich­te ver­ste­hen möch­te. Der Doku­men­tar­film (sie­he ein­ge­bet­te­tes Video oben) ist noch bis 20. Juni 2017 auf der Web­site von Arte online verfügbar.

Der Trai­ler zur Doku: 

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1