News. Reisen. Japan. Von Jan Knüsel.

Ein Muji-Hotel für Tokio

Ab 2019: Ein Muji Hotel in schicken Viertel Ginza in Tokio. (Bild: mitsuifudosan.co.jp)

Ab 2019: Ein Muji Hotel in schicken Viertel Ginza in Tokio. (Bild: mitsuifudosan.co.jp)

Muji hat sich einen Namen für seine schön designten und zugleich minimalistisch-funktionalen Alltagsprodukte gemacht, die keine Namen und Marke tragen. Über 650 Läden in 26 Ländern besitzt das japanische Unternehmen. Selbst im Hausbau ist Muji inzwischen aktiv, mit durchdachten Designer-Fertighäusern (Asienspiegel berichtete).

Nun steigt das Unternehmen auch in die Hotelbranche ein – und dies gleich an bester Lage in Tokio. Am Ort des ehemaligen Kaufhauses Printemps Ginza, das Ende 2016 nach über 32 Jahren seine Tore schloss, wird zwischen dem 6. und 10. Stock das erste Muji Hotel entstehen. Das Hotel wird natürlich mit Möbeln und Produkten der Ladenkette ausgestattet. Im Untergeschoss bis zum 6. Stock wird es neue Restaurants und andere Geschäfte geben.

Eine Jugendherberge im Gefängnis

Die Bauarbeiten haben bereits im Juni dieses Jahres begonnen. Eröffnet wird das Muji Hotel voraussichtlich im Frühling 2019. Es wird nicht das einzige Projekt dieser Art bleiben. In der ehemaligen Jugendstrafanstalt von Nara wird das Lifestyle-Unternehmen eine kleine Jugendherberge mit dem Namen Muji Hostel eröffnen (Asienspiegel berichtete).

Stichwortdossier: , , , ,

Kommentar schreiben