Foto: asi­en­spie­gelEin Regen­tag in Tokio.

Tokio hat gera­de unge­wöhn­lich viel nas­se Tage hin­ter sich. An 21 Tagen hin­ter­ein­an­der hat die japa­ni­sche Wet­ter­be­hör­de min­des­tens ein­mal im Tag Regen in der Haupt­stadt regis­triert, wie Yahoo News berich­tet. Eine sol­che lan­ge Regen­pe­ri­ode im August gab es zuletzt im Jahr 1977. Damals waren es 22 Tage hin­ter­ein­an­der. Dabei ist zu beach­ten, dass es nicht immer in Strö­men reg­ne­te. An 8 der 21 Regen­ta­gen wur­de gar nur eine klei­ne Men­ge gemessen.

Ins­ge­samt aber fiel in die­sem Monat 131,5 Mil­li­me­ter Regen in Tokio. Das ist 122 Pro­zent mehr als im Durch­schnitt. Die Gross­stadt Sen­dai im Nord­os­ten der Haupt­in­sel Hons­hu erlebt gar eine noch län­ge­re Nie­der­schlags­pha­se. Dort gab es bereits an 33 Tagen hin­ter­ein­an­der Regen.

Trotz Regen heis­se Temperaturen

Weni­ger Son­ne und mehr Regen bedeu­ten aber nicht unbe­dingt küh­le­re Tem­pe­ra­tu­ren. In der japa­ni­schen Haupt­stadt blieb es auch im August warm. Ins­be­son­de­re in der ers­ten August-Hälf­te stie­gen die Tem­pe­ra­tu­ren mehr­mals auf weit über 30 Grad. Am 9. August erleb­te Tokio gar den bis­lang heis­ses­ten Tag des Jah­res. 37,1 Grad wur­den damals gemes­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Auch am Abend blei­ben die Tem­pe­ra­tu­ren stets über 20 Grad. Und auch eini­ge tro­pi­sche Näch­te wur­den regis­triert (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Für die­se Woche sagen die Meteo­ro­lo­gen wie­der son­ni­ge­res und vor allem heis­ses Wet­ter mit Tem­pe­ra­tu­ren über 30 Grad vor­aus. Am Frei­tag soll es gar 35 Grad heiss wer­den.