News. Reisen. Japan. Von Jan Knüsel.

Schlafen im Bücherparadies

Für manche gibt es nichts Schöneres als stundenlang in unzähligen Büchern, Mangas und Zeitschriften zu schmökern – oder lesend im Bett einzuschlafen. Aus diesem Lebensgefühl heraus ist 2015 das Hotel Book and Bed Tokyo entstanden.

Eine ehemalige Izakaya-Kneipe in einem Hochhaus im Tokioter Viertel Ikebukuro wurde damals in eine gemütliche Bibliothek mit Schlafstätten umgebaut. Auf zwei Stöcken stehen mehr als 3000 Bücher in japanischer und englischer Sprache, Sofa-Matratzen, Toiletten, Duschen und Betten, die teilweise zwischen den Bücherregalen eingebaut sind, zur Verfügung. Es ist eine liebevolle Neuinterpretation des klassischen Kapselhotels.

Auch eine Kaffeemaschine und einen Toaster gibt es in diesem Hotel, das sich aufs Minimum beschränkt. Hinzu kommt, zwischen Eingang und Aufzug eingezwängt, die wohl engste Lobby der Welt. Ja, selbst für eine kleine Bar mit Alkoholausschank hat es inzwischen Platz. Ziel ist es, dass man sich in dieser riesigen Auswahl an Büchern verliert und am Abend schliesslich mit einem Buch in der Hand einschläft. Die Preise belaufen sich zwischen 3800 und 4800 Yen (27 bis 35 Euro) pro Nacht. Ausserdem gibt es auch für 1500 Yen die Möglichkeit, sich tagsüber in der Bibliothek aufzuhalten ohne im Hotel übernachten zu müssen.

Zwei Neueröffnungen in zwei Jahren

Das Konzept ist inzwischen so erfolgreich, dass es zwei Jahre nach der Eröffnung bereits drei Book and Bed Tokyo-Hotels in Japan gibt. Ein Ableger befindet sich in Kyoto, ein weiterer wurde im April dieses Jahres in Fukuoka eröffnet.

In Japan sind in den letzten Jahren zahlreiche günstige und zugleich moderne Unterkünfte entstanden. Hier gibt es eine weitere Auswahl kreativer Kapselhotels.

Zwischen den Bücherregalen einschlafen. (Foto: bookandbedtokyo.com)

Zwischen den Bücherregalen einschlafen. (Foto: bookandbedtokyo.com)

Im Hotel der Bücher. (Foto: bookandbedtokyo.com)

Im Hotel der Bücher. (Foto: bookandbedtokyo.com)

Über 3000 Bücher stehen zur Auswahl. (Foto: bookandbedtokyo.com)

Über 3000 Bücher stehen zur Auswahl. (Foto: bookandbedtokyo.com)

Wie in einem Kapsel-Hotel: So sieht es in einem Bettabteil aus. (Foto: bookandbedtokyo.com)

Wie in einem Kapsel-Hotel: So sieht es in einem Bettabteil aus. (Foto: bookandbedtokyo.com)

Stichwortdossier: , , ,

Kommentar schreiben