News. Reisen. Japan. Von Jan Knüsel.

Der rote Herbsthügel

Der Miharashi-Hügel im Hitachi Seaside Park in der Küstenstadt Hitachinaka verwandelt sich jeweils im Oktober in ein rotes Herbstkleid. 32’000 Sommerzypressen sorgen für diesen malerischen Effekt, der jährlich Tausende von Besuchern anlockt. Zurzeit hat die ballförmige Pflanze ihre perfekte Farbe angenommen. Einst wurde die Sommerzypresse zur Herstellung von Besen verwendet. Aus diesem Grund nennt man sie in Japan auch Hokigusa, «das Besen-Gras». Auch auf Deutsch spricht man vom Besenkraut oder der Besen-Radmelde.

Der Hitachi Seaside Park ist nicht nur im Oktober ein Besuchermagnet. Die 350 Hektaren grosse Anlage an der Pazifikküste ist ein regelrechtes Paradies für Blumen-Fans. Von Frühling bis Herbst kann man hier Tulpen, Narzissen, Sonnenblumen und andere Zierfplanzen in Hülle und Fülle bewundern. Im Frühling werden jeweils am meisten Besucher gezählt. Dann verwandelt sich der Miharashi-Hügel in ein blaues Blütenmeer. Dann zeigen sich 4,5 Millionen blaue Nemophila-Blüten von ihrer schönsten Seite.

Der Hitachi Seaside Park ist für die Stadt in der Präfektur Ibaraki ein Naherholungsgebiet, das neben den Blumenfeldern auch einen Freizeitpark, eine Sanddüne, einen Strand, eine BMX-Anlage sowie Rad- und Spazierwege bietet. Auch das Rock in Japan-Festival findet hier jeweils im August statt.

Der Miharashi-Hügel im Hitachi Seaside Park im Herbst. (Foto: twitter/ @hitachikaihin)

Der Miharashi-Hügel im Hitachi Seaside Park im Herbst. (Foto: twitter/ @hitachikaihin)

Stichwortdossier: , , , ,

Kommentar schreiben