News. Reisen. Japan. Von Jan Knüsel.

Japan: 75 und körperlich fit

In Japan sind 7,7 Millionen Menschen über 65-Jährige beruflich tätig. (Foto: flickr/ Gideon)

In Japan sind 7,7 Millionen Menschen über 65-Jährige beruflich tätig. (Foto: flickr/ Gideon)

Seit 1964 untersucht die Sportbehörde alljährlich die körperliche Fitness der Japaner zwischen 6 und 79 Jahren. Dabei fällt auf, dass die Highschool-Schüler über die letzten 19 Jahre nur leichte Fortschritte gemacht haben. Gleichzeitig werden die älteren Generationen immer gesünder. Die Frauen in Japan, die über 75 Jahre alt sind, sind sogar so sportlich wie noch nie, wie Jiji News berichtet.

Gemessen wird dieser Fortschritt anhand verschiedener Übungen. 1998 konnte beispielsweise die Generation der 75-jährigen während 21 Sekunden mit offenen Augen auf einem Bein stehen. Heute sind es im Durchschnitt beachtliche 58 Sekunden. Bei einem Spaziergang von 6 Minuten legt dieselbe Generation heute durchschnittlich 534 Meter zurück. Das sind 50 Meter mehr als noch vor 20 Jahren, wie NHK News berichtet. Dieselbe Studie hebt auch hervor, dass auch die Generation der Frauen zwischen 20 und 29 Jahren so sportlich ist wie noch nie.

Arbeiten bis zum Lebensende

Auch andere Statistik zeigen, dass die Japaner überdurchschnittlich gesund sind. Inzwischen gibt es über 67’000 über Hundertjährige in Japan (Asienspiegel berichtete). Das ist ein historischer Rekord. Ausserdem gibt es erstmals überhaupt mehr als 2 Millionen Japaner, die 90 Jahre und älter sind. Gleichzeitig ist heute eine Rekordzahl von 7,7 Millionen Menschen über 65 Jahre weiterhin am Arbeiten. Insgesamt sind 35,14 Millionen Personen in Japan über 65 Jahre alt. Sie stellen damit 27,7 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Kommentar schreiben