Foto: wiki­me­dia / ignisDie Müll­ver­bren­nungs­an­la­ge in Osaka.

Maishi­ma ist eine der vie­len auf­ge­schüt­te­ten Inseln in der Bucht von Osa­ka. In den 90ern woll­te man hier eine Flä­che für die Som­mer­spie­le 2008 erschaf­fen. Letzt­end­lich schei­ter­te die Bewer­bung. Den­noch ist sie mit ihrem Base­ball- und Bas­ket­ball­sta­di­on, Fuss­ball­plät­zen und Park­an­la­gen eine Sport­in­sel gewor­den. Und da gibt es aber noch die ande­re Sei­te von Maishi­ma: es sind gros­se Indus­trie­an­la­gen, deren ver­zau­bern­de Bau­wei­se die benach­bar­ten Uni­ver­sal Stu­di­os locker in den Schat­ten stellen.

Gemeint sind die Ende der 90er-Jah­re gebau­ten Klär­an­la­ge (Maishi­ma Sludge Cen­ter) und Müll­ver­bren­nungs­an­la­ge (Maishi­ma Kōjō) von Maishi­ma, die auf den Ent­wür­fen von Frie­dens­reich Hun­ter­was­ser basieren.

Die Hand­schrift des öster­rei­chi­schen Künst­lers ist von wei­tem sicht­bar. Bei­de Gebäu­de besit­zen zwei über 100 Meter hohe bun­te Kamin­tür­me mit einem gol­de­nen run­den Auf­satz. Die Fas­sa­den der Anla­gen sind eben­falls ganz im Stil von Hun­dert­was­ser fan­ta­sie­voll und leben­dig gestal­tet, so als wür­de es sich um ein Mär­chen­schloss und nicht um eine Indus­trie­an­la­ge han­deln. Das Vor­bild für die­se Anla­gen steht übri­gens in Wien sel­ber. Auch dort stammt die Fas­sa­de der Müll­ver­bren­nungs­an­la­ge Spit­telau von Hundertwasser. 

Ein Besu­cher­ma­gnet

Jähr­lich besu­chen 16’000 Men­schen die Ver­bren­nungs­an­la­ge von Maishi­ma, die täg­lich 900 Ton­nen Müll ver­ar­bei­tet. In der Abwas­ser­be­hand­lungs­an­la­ge mit dem dun­kel­blau­en 140 hohen Turm wird der­weil Klär­schlamm zur Pro­duk­ti­on von Bau­ma­te­ria­len recy­celt. Osa­ka woll­te mit die­sen Bau­wer­ken Tech­no­lo­gie, Umwelt und Kunst ver­ei­nen. Dar­über­hin­aus hat die Schaf­fens­kraft von Hun­dert­was­ser die Indus­trie­an­la­gen in Sehens­wür­dig­kei­ten verwandelt.

Foto: flickr / Kuru­manDie Klär­an­la­ge, die sich gleich in der Nähe der Ver­bren­nungs­an­la­ge befindet.
Foto: wiki­me­dia / Kuru­manAuf dem Gelän­de der Verbrennungsanlage.