Foto: flickr / Jun Sei­taZeit für einen Ausflug.

Japans längs­te Aus­zeit des Jah­res, die soge­nann­te «Gol­den Week», beginnt am Sams­tag. Mög­lich macht dies eine Abfol­ge von vier Fei­er­ta­gen inner­halb von sie­ben Tagen. Es sind dies der «Shōwa-Tag» (29. April), der «Ver­fas­sungs­tag» (3. Mai), der «Grü­ne Tag» (4. Mai) und der «Kin­der­tag» (5. Mai). Weil der Shōwa-Tag die­ses Jahr auf einen Sonn­tag fällt, ist der dar­auf­fol­gen­de Mon­tag auto­ma­tisch ein Fei­er­tag. So sieht es das Gesetz vor. Im Kalen­der sieht die dies­jäh­ri­ge Gol­den Week dem­nach wie folgt aus:

Datum
Sa, 28. April 2018
So, 29. April 2018 Fei­er­tag
Mo, 30. April 2018 Fei­er­tag
Di, 1. Mai 2018
Mi, 2. Mai 2018
Do, 3. Mai 2018 Fei­er­tag
Fr, 4. Mai 2018 Fei­er­tag
Sa, 5. Mai 2018 Fei­er­tag
So, 6. Mai 2018

Die «Gol­den Week» teil sich in die­sem Jahr somit in ein drei­tä­gi­ges (ab dem 28. April) und in ein vier­tä­gi­ges ver­län­ger­tes Wochen­en­de (ab dem 3. Mai) auf. Dies bedeu­tet, dass ein Gross­teil der Japa­ner wohl eher auf kür­ze­re Aus­flü­ge im Inland oder ins nahe Aus­land, wie Korea oder Hong­kong, set­zen wird. Mit dem gros­sen Ansturm auf die Flug­hä­fen und Bahn­hö­fe muss man somit am 28. April, 30. April, 3. Mai und am 6. Mai rech­nen. Der Flug­ha­fen Nari­ta rech­net allei­ne für die inter­na­tio­na­len Ver­bin­dun­gen mit 867’000 Pas­sa­gie­ren wäh­rend der Gol­den Week, wie NHK News berichtet. 

Bereits am 12. April waren rund 30 Pro­zent der Sitz­plät­ze der JR-Bah­nen, die man für die «Gol­den Week» reser­vie­ren kann, bereits ver­ge­ben. Die Ver­bin­dun­gen für den Tōkai­dō-Shink­an­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te) am 3. Mai waren sogar schon aus­ge­bucht, wie Myna­vi berichtete. 

Japans Fei­er­tags­pe­ri­oden

Für aus­län­di­sche Tou­ris­ten, die sich wäh­rend die­ser Tage in Japan auf­hal­ten, gilt es, sich ent­spre­chend vor­zu­be­rei­ten und die wich­ti­gen Ver­bin­dun­gen und Hotels früh­zei­tig zu reser­vie­ren. Ähn­li­che Fei­er­tags­pe­ri­oden, die sich Japan-Rei­­­sen­­­de unbe­dingt mer­ken soll­ten, sind die Obon-Zeit Mit­te August (Asi­en­spie­gel berich­te­te) sowie die Neu­jahr­pe­ri­ode (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Und alle paa­re Jah­re kommt noch die Sil­ver Week hin­zu, wenn zwei Fei­er­ta­ge genug nahe beim Wochen­en­de lie­gen, so dass man gleich vier und manch­mal sogar fünf Tage hin­ter­ein­an­der frei hat. Das nächs­te Mal wird dies im Jahr 2020 der Fall sein.