Foto: dell640 / Depo​sit​pho​tos​.comIn New York leben über 80‘000 Japaner.

2017 leb­ten gemäss Sta­tis­tik des Aus­sen­mi­nis­te­ri­ums 1‘351‘970 Japa­ner im Aus­land. Das ist im Ver­gleich zu den klei­nen Natio­nen Schweiz (752‘000 Aus­land­schwei­zer) oder Öster­reich (574‘000 Aus­lands­ös­ter­rei­cher eine beschei­de­ne Zahl. Und den­noch ist es für Japan ein neu­er Rekord. 1989 gab es erst 586‘972 Auslandsjapaner. 

Mehr Frau­en als Männer

Von den 1,3 Mil­lio­nen Aus­lands­ja­pa­nern besit­zen 484‘150 Per­so­nen eine per­ma­nen­te Auf­ent­halts­be­wil­li­gung im jewei­li­gen Land. Sie haben sich defi­ni­tiv in Über­see nie­der­ge­las­sen und haben auch nicht vor nach Japan zurück­zu­keh­ren. Der­weil haben 867‘820 ein Visum, mit dem sie 3 Mona­te oder län­ger im Land blei­ben dür­fen. Für die­se Per­so­nen ist der Auf­ent­halt im Aus­land zumeist zeit­lich befris­tet. Sie gehen kurz- oder mit­tel­fris­tig von einer Rück­kehr nach Japan aus. Es han­delt sich zumeist um Expats, Aus­tausch­stu­den­ten oder Aka­de­mi­ker. Aus­ser­dem sind die Japa­ne­rin­nen mit einem Anteil von 52 Pro­zent in der Mehrheit. 

In die­sen Län­dern leben die Japaner

80 Pro­zent der Aus­lands­ja­pa­ner leben in den Regio­nen Nord­ame­ri­ka, Asi­en und Euro­pa. Hier eine Über­sicht der Län­der, in denen die meis­ten Japa­ner leben:

Län­der Aus­lands­ja­pa­ner
1. USA 426’206
2. Chi­na 124‘162
3. Aus­tra­li­en 97‘223
4. Thai­land 72‘754
5. Kana­da 70‘025
6. Gross­bri­tan­ni­en 62‘887
7. Bra­si­li­en 52‘426
8. Deutsch­land 45‘784
9. Frank­reich 42‘712
10. Süd­ko­rea 39‘423
21. Schweiz 10‘827
33. Öster­reich 2979

Hier ein Blick auf die Aus­lands­ja­pa­ner in Europa: 

Län­der Aus­lands­ja­pa­ner
1. Gross­bri­tan­ni­en 62‘887
2. Deutsch­land 45‘784
3. Frank­reich 42‘712
4. Ita­li­en 14‘146
5. Schweiz 10‘827

Die Schweiz ist damit in den vor­de­ren Rän­gen. Betrach­tet man nur die Zahl der Japa­ner mit einer per­ma­nen­ten Auf­ent­halts­be­wil­li­gung ist die Schweiz mit 5580 Aus­lands­ja­pa­ner im glo­ba­len Ver­gleich sogar an 11. Stel­le. Zum Ver­gleich: In Deutsch­land leben 11‘970 Japa­ner mit einer per­ma­nen­ten Nie­der­las­sungs­be­wil­li­gung. 33‘877 haben hin­ge­gen nur einen zeit­li­chen beschränk­ten Auf­ent­halts­sta­tus. Es leben dem­nach beson­ders viel japa­ni­sche Expats und Stu­den­ten in Deutsch­land. Gera­de die Regi­on Düs­sel­dorf ist ein wich­ti­ges Zen­trum für japa­ni­sche Fir­men. So sind in Deutsch­land 1814 japa­ni­sche Fir­men regis­triert. In der Schweiz sind es der­weil ledig­lich 193. Mit Abstand am meis­ten japa­ni­schen Fir­men sind übri­gens in Chi­na (32’349) registriert. 

Die belieb­tes­ten Städte

In wel­chen Städ­ten wie vie­le Aus­lands­ja­pa­ner ist in die­ser Sta­tis­tik nicht bis ins Detail her­aus­zu­fin­den. Einen Anhalts­punkt gibt die Zahl der Anmel­dun­gen bei den Bot­schaf­ten und Kon­su­la­ten. Dabei zeigt sich, dass die aller­meis­ten Japa­ner in den Städ­ten Los Ange­les (95‘861) und New York (80‘611) leben. Es sind rie­si­ge Gemein­schaf­ten, die viel zum kul­tu­rel­len und kuli­na­ri­schen Leben der bei­den Metro­po­len bei­tra­gen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).