Sasu­ma­ta: Ein neu­er Schutz im Shinkansen

Foto: Sav­va­tex­tu­re / Depo​sit​pho​tos​.comIn einem Shinkansen-Zug.

Der Amok­lauf in einem Tōkai­dō-Shink­an­sen im Juni 2018 hat auf tra­gi­sche Wei­se die Schwach­stel­len des Hoch­ge­schwin­dig­keits­net­zes offen­ge­legt. Damals erstach ein 22-jäh­ri­ger Pas­sa­gier einen 38-jäh­ri­gem Mann und ver­letz­te zwei wei­te­re Frau­en (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es han­del­te sich um den schwers­ten Zwi­schen­fall seit der Selbst­ver­bren­nung eines Man­nes im Jahr 2015 (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Damals reagier­te man mit der Ein­füh­rung von Sicher­heits­ka­me­ras in allen Wagen. Das Bahn­per­so­nal hat seit­her auch das Recht, bei Ver­dacht das Gepäck der Pas­sa­gie­re zu kontrollieren.

Nach dem jüngs­ten Vor­fall wur­den nun wei­te­re Sicher­heits­mass­nah­men dis­ku­tiert. Sehr schnell ver­wor­fen wur­de die Idee, all­ge­mei­ne Gepäck­kon­trol­len wie in den Flug­hä­fen ein­zu­füh­ren. Bei täg­lich 500‘000 Pas­sa­gie­ren und 250 Ver­bin­dun­gen allei­ne auf der Tōkai­dō-Shink­an­sen-Stre­cke zwi­schen Tokio und Osa­ka ist dies kei­ne rea­lis­ti­sche Opti­on. Bahn­be­trei­ber JR Cen­tral reagiert nun mit einer ande­ren Mass­nah­me, wie Jiji News berich­tet. Ab August wer­den die Ange­stell­ten in den Shink­an­sen-Züge auf eine neue Aus­rüs­tung zurück­grei­fen kön­nen. Dazu gehö­ren Schutz­wes­ten und -Hand­schu­he sowie Schutz­schil­der und eine soge­nann­te Sasu­ma­ta. Letz­te­re ist eine lan­ge Stan­gen­waf­fe aus Alu­mi­ni­um, die zuvor­derst halb­ring­för­mig aus­ein­an­der­geht (sie­he unten). Das Vor­der­teil die­ser Stan­ge kann man im Ide­al­fall um den Hals oder um den Bauch eines Angrei­fers anbrin­gen und ihn so in Schach hal­ten (sie­he Video ganz unten) . 

Eine Waf­fe aus der Edo-Zeit

In Japan setzt die Poli­zei schon län­ger bei Demons­tra­tio­nen auf die­se nicht-töd­li­che Waf­fe. Auch in Schu­len ste­hen sie zur Ver­fü­gung, um sich vor Ein­dring­lin­gen zu schüt­zen. Tat­säch­lich kam eine Sasu­ma­ta 2011 in einer Schu­le in Ichi­no­miya in der Prä­fek­tur Aichi zum Ein­satz, als ein Mann mit einem Küchen­mes­ser das Schul­ge­län­de betrat. Mit zwei sol­cher Stan­gen hielt man den Angrei­fer in Schach. Die Schutz­waf­fe hat schon eine lan­ge Geschich­te. Bereits in der Edo-Zeit (1603 bis 1868) setz­ten die Samu­rai, wel­che die Poli­zei-Funk­ti­on über­nah­men, auf die Sasu­ma­ta, die damals aus Metall gefer­tigt war. 

Die neue Aus­rüs­tung soll den Ange­stell­ten hel­fen, in gefähr­li­chen Situa­tio­nen bes­ser reagie­ren zu kön­nen. Ers­te Übun­gen mit der neu­en Schutz­waf­fe fan­den bereits statt. Beim Amok­lauf im Juni 2018 muss­te das Zug­per­so­nal noch auf Sitz­pols­ter zurück­grei­fen, die zu Schutz­schil­dern umfunk­tio­niert wur­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ins­be­son­de­re für die Pas­sa­gie­re bleibt die­se wich­ti­ge Not­fall­op­ti­on erhal­ten. Neben der neu­en Schutz­aus­rüs­tung erhal­ten die Shink­an­sen ein ver­bes­ser­tes Ers­te-Hil­fe-Set, um Ver­letz­te behan­deln zu können.

Foto: Chris 73 / Wiki­me­dia Com­monsEine Sasu­ma­ta, wel­che die Poli­zei in Japan verwendet.
In Japan wird die Ver­wen­dung der Sasu­ma­ta regel­mäs­sig eingeübt.
Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 120 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 11.01.2019
    ausverkauft
  • Sa, 19.01.2019
    Zusatzvortrag
  • Fr, 25.01.2019
    letzte 4 Tickets
  • Fr, 15.02.2019
    letzte Tickets
  • Fr, 08.03.2019

Jeweils ab 18:30 Uhr.

Infos und Tickets

«Never-Ending Man: Hayao Miyazaki»
Schweizer Premiere

«Never-Ending Man: Hayao Miyazaki»

  • Sa, 12.01.2019

Eine Doku über Japans gros­sen Ani­me-Meis­ter Hayao Miyazaki.

Infos und Tickets

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Dezember 2018
    ausgebucht
  • Januar 2019
    letzte Termine
  • Februar 2019
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

Infos und buchen

In Japan - der praktische Reiseführer
NEUERSCHEINUNG

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Ab sofort im Ver­kauf: Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

Buch kaufen

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Do, 10.01.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

Infos und Tickets

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

Mehr Infos

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

Buch kaufen

Ramen Shop
Shoplifters
Sato
Schuler Auktionen
Sake-Vorträge
Negishi
Sato Sake Shop
Edomae
Bimi
Yooji's Bestellen
Kabuki_2
Gustav Gehrig
Shinsen
Kabuki
Kalligrafie
Grüner Tee
Aero Telegraph
Shizuku
Yooji's Laden
Reisen und Kultur
Depositphotos 1
Depositphotos 2
Asia Society
Keto-Shop