Japans offi­zi­el­le Übersetzer-App

Bild: voi​ce​tra​.nict​.go​.jpDie Dol­met­scher-App VoiceTra.

Die Japa­ner ler­nen zwar alle Eng­lisch in der Schu­le, mit der prak­ti­schen Anwen­dung tun sich aber vie­le schwer (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Als aus­län­di­scher Tou­rist, der kein Japa­nisch spricht, führt dies manch­mal zu schwie­ri­gen Situa­tionen. Das digi­ta­le Zeit­al­ter hat aber viel dazu bei­ge­tra­gen, die­se Sprach­bar­rie­ren zu über­win­den. Ein Stan­dard ist inzwi­schen die kos­ten­lo­se App Goog­le Trans­la­te, die von Jahr zu Jahr bes­ser wird. Gespro­che­ne Sät­ze wer­den hier­bei in Echt­zeit auf Japa­nisch und in die eige­ne Spra­che über­setzt. Per Foto­funk­ti­on las­sen sich die Schrift­zei­chen auf Spei­se­kar­ten oder in Bahn­hö­fen ent­zif­fern. Alter­na­tiv kann man die Sät­ze oder die Wör­ter, die man über­setzt haben möch­te, auch ein­tip­pen. Schrift­zei­chen, die man nicht kennt, kann man in der App sogar von Hand nachzeichnen. 

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die­se und ande­re Apps haben das Gespräch mit Japa­nern der­art ver­ein­facht, dass nun auch das Innen­mi­nis­te­ri­um die­se offi­zi­ell ver­wen­det. Hier­bei setzt sie auf die App Voi­ce­Tra, die vom staat­li­chen Natio­nal Insti­tu­te of Infor­ma­ti­on and Com­mu­ni­ca­ti­on Tech­no­lo­gie ent­wi­ckelt wur­de und jedem Smart­pho­ne-Benut­zer öffent­lich zur Ver­fü­gung steht. 31 Spra­che ver­steht die­se App, dar­un­ter auch Deutsch. Die Benut­zung ist ein­fach: Man sagt einen Satz , der anschlies­send über­setzt und schrift­lich ange­zeigt wird. Hat sich ein Feh­ler ein­ge­schli­chen, dann kann die­ser manu­ell kor­ri­giert wer­den. Das Innen­mi­nis­te­ri­um will eine spe­zi­ell ange­pass­te Soft­ware von Voi­ce­Tra noch vor 2020 allen Behör­den, Kran­ken­häu­sern, Schu­len, Poli­zei­sta­tio­nen und Tou­ris­mus­schal­tern zur Ver­fü­gung stel­len. Hier­bei hat sie ein Bud­get von 820 Mil­lio­nen Yen beantragt.

Laut­spre­cher-Durch­sa­gen verstehen

Auch in den japa­ni­schen Bahn­hö­fen und Flug­hä­fen setzt man seit eini­gen Jah­ren bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on auf die Tech­no­lo­gie. Die App Omo­ten­a­shi Gui­de erkennt und über­setzt japa­ni­sche Laut­spre­cher­durch­sa­gen in Bahn­hö­fen, Bus­sen, Flug­hä­fen oder Kauf­häu­sern (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ein wei­te­rer Klas­si­ker sind die guten alten Point-and-Speak-Kar­ten, die ein simp­les Gespräch in Taxis, Apo­the­ken, Restau­rant oder Hotels ermög­li­chen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1