Tokio hat einen «Hel­lo Kitty»-Zug

Ein Design des neu­en «Hel­lo Kitty»-Zuges. keio​.co​.jp

Tokio ist um eine Sehens­wür­dig­keit rei­cher. Auf dem Netz der Keiō-Bahn­li­ni­en, die den Gross­bahn­hof Shin­juku (Asi­en­spie­gel berich­te­te) mit den west­li­chen Vor­or­ten wie Hachiōji und Tama ver­bin­den, ver­kehrt seit etwas mehr als einer Woche ein Hel­lo Kit­ty-Zug. Es ist ein rosa­far­be­ner Zug mit 10 Wagen, auf denen ver­schie­de­ne Figu­ren der Hel­lo Kit­ty-Welt zu sehen sind. Selbst die Warn­kle­ber an der Tür sind im Kätz­chen-Design (sie­he Tweets unten). 

Mai 2022 / Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel: Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie zur Fort­set­zung die­ses Japan-Blogs bei.

Dabei han­delt es sich um eine Erwei­te­rung der Zusam­men­ar­beit zwi­schen Keiō und San­rio Enter­tain­ment, dem Besit­zer der Rech­te an Hel­lo Kit­ty. Der Bahn­hof Keiō-Tama-Cen­ter ist schon heu­te mit zahl­rei­chen Figu­ren der San­rio-Welt geschmückt. Sie alle die­nen als Wer­bung für den nahe gele­ge­nen Ver­gnü­gungs­park San­rio Puro­land, der seit 1990 in Betrieb ist. 

Die Hel­lo Kit­ty-Welt ist damit nun auch täg­lich im Bahn­ver­kehr von Tokio sicht­bar. Das ist aber noch lan­ge nicht alles. Seit Mai ist auch ein Hel­lo Kit­ty-Shink­an­sen zwi­schen Osa­ka und Fuku­o­ka in Betrieb (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Tai­wans Flug­ge­sell­schaft EVA Air hat der­weil schon seit vie­len Jah­ren Hel­lo Kit­ty- und ande­re San­rio-Flug­zeu­ge im Ein­satz (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Eine Iko­ne der Popkultur

Das welt­be­rühm­te Kätz­chen, das 1974 von der Desi­gne­rin Yūko Shi­mi­zu erschaf­fen wur­de, ist eine Pop-Iko­­­ne der japa­ni­schen Kawaii-Kul­­tur, mit der inzwi­schen meh­re­re Gene­ra­tio­nen auf­ge­wach­sen sind. Mit Hel­lo Kit­ty ist eine gan­ze Indus­trie an Mas­sen­ar­ti­keln ent­stan­den. Zug und Flug­zeu­ge wer­den dabei zu einem immer wich­ti­ge­ren Wer­be­mit­tel für die Welt von Sanrio.

Tweets vom neu­en Zug

Auch die Auf­kle­ber sind im Kitt-Design. Bild: keio​.co​.jp
Keio Tama Cen­ter: Ein Bahn­hof im Kit­ty-Stil. Foto: wiki­me­dia / Nyao148
Der Ver­gnü­gungs­park San­rio-Puro­land. Foto: wiki­me­dia / Konaine

Der Stand­ort des Bahn­hofs Keiō-Tama-Center

Im Shop
Freiwilliges Abo
Mai 2022

Frei­wil­li­ges Abo

Die­ser Japan-Blog braucht heu­te Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN