Eine etwas ande­re Kar­te der Yamanote-Ringlinie

Bild: Tokyo MetroTor­ano­mon Hills: Der neue Stationsname.

Die Tokio­ter Metro baut auf der Hibiya-Linie eine neue Sta­ti­on. Die­se Woche hat sie den Namen ange­kün­digt: Tor­ano­mon Hills wird sie heis­sen. So nennt sich auch der 2014 eröff­ne­te nahe gele­ge­ne Wol­ken­krat­zer-Kom­plex, der Hotels, Büros und zahl­rei­che Geschäf­te beher­bergt. Ent­ste­hen wird der Bahn­hof zwi­schen den bis­he­ri­gen Hal­te­stel­len Kami­yachō und Kasu­mi­ga­seki und darf nicht mit der Sta­ti­on der Gin­za-Linie mit dem Namen Tor­ano­mon ver­wech­selt wer­den (sie­he Kar­te unten). Die Inbe­trieb­nah­me wird 2020, kurz vor den Som­mer­spie­len, statt­fin­den. Der Bau wird jedoch erst 2022 voll­endet sein. 

Damit wur­den ver­gan­ge­ne Woche gleich zwei neue Bahn­hofs­na­men bekannt­ge­ge­ben. Denn auf der JR-Yama­no­te-Ring­li­nie ent­steht zur­zeit ein Bahn­hof, der eben­falls 2020 eröff­net wird und zu einem Zen­trum eines neu­en Geschäfts­vier­tels wer­den soll. Taka­na­wa Gate­way wird die­se Sta­ti­on heis­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Damit haben gleich bei­de neu­en Orte einen eng­li­schen Zusatz in Kat­aka­na-Schrift erhal­ten. Auch wenn dies für die Yama­no­te-Ring­li­nie eine Pre­mie­re ist, unge­wöhn­lich ist dies nicht. So gibt es mitt­ler­wei­le zahl­rei­che Bei­spie­le von Sta­ti­ons­na­men mit einer modisch klin­gen­den eng­li­schen Ergän­zung. Die­ses Phä­no­men ist auch ein Bei­spiel dafür, wie ver­gleichs­wei­se ein­fach und schnell die japa­ni­sche Spra­che fremd­spra­chi­ge Wör­ter aufnimmt. 

Eine sati­ri­sche Antwort

Zwei eng­li­sche Bahn­hofs­na­men in einer Woche ist aber auch für die Tokio­ter nichts All­täg­li­ches. Twit­ter-Nut­zer @kurage60 hat sei­ne ganz eige­ne sati­ri­sche Ant­wort dar­auf. Auf einer Kar­te hat er sämt­li­chen Yama­no­te-Sta­tio­nen eng­li­sche Begrif­fe gege­ben, die zugleich die ent­spre­chen­de Ort­schaft äus­serst tref­fend beschrei­ben. Hier eini­ge beson­ders amü­san­te Bei­spie­le: «Yūra­ku­chō Almost Gin­za», «Gotan­da Sexu­al Place», «Ugu­i­su­da­ni Leisu­re Hotels», «Taba­ta Not­hing», «Suga­mo Grand­mo­thers» oder «Shim­ba­shi Sala­ry­man Sanctuary». 

Stand­ort Tor­ano­mon Hills

Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 130 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 30.08.2019
    ausverkauft
  • Fr, 06.09.2019
    ausverkauft
  • Fr, 27.09.2019
    Zusatzvortrag
  • Fr, 11.10.2019
    letzte Tickets

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • August 2019
    ausgebucht
  • September 2019
    freie Termine
  • Oktober 2019
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

BUCH KAUFEN

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 13.09.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

ESL Sprachreisen
Miss Miu
shizuku Sake-Vorträge
Japan Rail Pass
Shinsen
Edomae
Bimi
Schuler Auktionen
Negishi
Shizuku
Sato
Kabuki
Ginmaku
Keto-Shop
Gustav Gehrig
Aero Telegraph
Asia Society
Sato Sake Shop
Depositphotos 1
Depositphotos 1b
Kabuki_2