Never-Ending Man: Hayao Miya­za­ki ganz nah

«Never-Ending Man: Hayao Miya­za­ki», am 12. Janu­ar 2019 im Alternativkino

«My Neigh­bor Toto­ro», «Spi­ri­ted Away», «Cast­le in the Sky» oder «Princess Monono­ke»: Ein Japan ohne Hayao Miya­za­ki und sein Stu­dio Ghi­b­li kann man sich gar nicht mehr vor­stel­len. Die Ani­me des Oscar-Preis­trä­gers haben Gene­ra­tio­nen in ihren Bann gezo­gen. Kein ande­rer Künst­ler hat den japa­ni­schen All­tag, des­sen fas­zi­nie­ren­de Facet­ten und die Natur­wun­der des Lan­des der­art lie­be­voll in sei­ne Wer­ke eingeflochten. 

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

2013 lud der Meis­ter zur letz­ten Pres­se­kon­fe­renz. 600 Jour­na­lis­ten waren gekom­men. «Ich weiss, dass ich in der Ver­gan­gen­heit schon oft von mei­nem Rück­tritt gespro­chen habe. ‹Schon wie­der!?› müs­sen Sie sich wohl gedacht habe, aber die­ses Mal ist es mir ernst damit.» Mit die­sen Wor­ten ver­kün­de­te er damals gut gelaunt sei­nen end­gül­ti­gen Rück­tritt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Einen abend­fül­len­den Ani­me wer­de es nicht mehr geben, sag­te er. Kaze Tachinu («The Wind Rises») soll­te sein letz­tes gros­ses Werk sein (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch es soll­te alles ganz anders kommen.

Hayao Miya­za­kis gros­ses Geheimnis

Denn Hayao Miya­za­kis krea­ti­ver Antrieb lässt sich nicht stop­pen. Nach sei­nen Rück­tritt arbei­te­te an einem Kurz-Ani­me für das Ghi­b­li-Muse­um in Tokio (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es war sein ers­tes Werk, das voll­stän­dig com­pu­ter­ani­miert ist. Denn der Alt­meis­ter zog es bis dahin vor, alle sei­ne Wer­ke von Hand zu zeich­nen. Der Doku­men­tar­film «Never-Ending Man: Hayao Miya­za­ki» hat den Alt­meis­ter auf die­sem beschwer­li­chen neu­en Weg wäh­rend zwei Jah­ren beglei­tet und dabei ein inti­mes Por­trät über ein rast­lo­ses krea­ti­ves Genie erschaf­fen. Die Doku sorg­te in Japan für viel Auf­re­gung. Denn sie lüf­te­te ganz neben­bei ein Geheim­nis: Die heu­te 77-jäh­ri­ge Ani­me-Legen­de arbei­tet seit etwas mehr als einem Jahr wie­der an einem ganz gros­sen Film. 

Am Sams­tag, 12. Janu­ar 2019 um 14 Uhr, fei­ert «Never-Ending Man: Hayao Miya­za­ki» Schwei­zer Pre­mie­re im Alter­na­tiv­ki­no in Zürich. Es wird eine ein­ma­li­ge Vor­füh­rung sein. 

Infos & Tickets
Sa, 12.1.2019, 14:00 Never-Ending Man: Hayao Miyazaki Tickets
Bild: © NHK / KSM«Never-Ending Man: Hayao Miya­za­ki»: Am 12. Janu­ar 2018 im Alter­na­tiv­ki­no in Zürich.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1