333 Mil­lio­nen Yen für einen Thunfisch

Foto: wiki­me­dia CC / 江戸村のとくぞうThun­fisch-Han­del im neu­en Fisch­markt von Toyosu.

Der neue Fisch­markt von Toyo­su erleb­te am Mor­gen des 5. Janu­ars mit der aller­ers­ten Neu­jahrs­auk­ti­on sei­ne eigent­li­che Tau­fe. Es war ein sym­bo­li­scher Moment. Und so kam es wie es kom­men muss­te: Pünkt­lich um 5:10 Uhr wur­de ein 278 Kilo schwe­rer Thun­fisch aus dem berühm­ten Fischer­dorf Ōma in der Prä­fek­tur Aom­ori für sagen­haf­te 333,6 Mil­lio­nen Yen (2,7 Mio Euro) ver­stei­gert, wie FNN News berich­tet. Das ent­spricht 1,2 Mil­lio­nen Yen pro Kilo (knapp 10’000 Euro). So viel wur­de in Japan noch nie für ein Blauf­los­sen-Thun­fisch bezahlt. Das ist mehr als das Dop­pel­te des bis­he­ri­gen Rekord­prei­ses von 2013, als 155,4 Mil­lio­nen Yen bezahlt wur­de. Der Käu­fer war damals wie heu­te der­sel­be: Es han­del­te sich um Kiyo­shi Kimu­ra, Besit­zer der Sushi-Restau­rank­tet­te Sus­hiz­an­mai.

Janu­ar 2021 – Die­ser Japan-Blog kann auch 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Es war das sieb­te Jahr hin­ter­ein­an­der, dass sich Kimu­ra den bes­ten Thun­fisch der Neu­jahrs­auk­ti­on sicher­te. Für den Gas­tro­no­men ist dies ein fes­tes Ritu­al. Sei­ne Risi­ko­be­reit­schaft scheint sich aus­zu­zah­len. Regel­mäs­sig ist ihm so die gesam­te Auf­merk­sam­keit der Medi­en gewiss. Kimu­ra mit einem Thun­fisch: Die­ses Bild kennt jeder­mann in Japan. Für sei­ne Sushi-Ket­te gibt es kei­nen bes­se­ren Mar­ke­ting-Coup. Dass Kimu­ra bei die­ser aller­ers­ten Auk­ti­on in Toyo­su ganz vor­ne sein woll­te, ist selbstredend. 

Jedes Jahr ist eine Überraschung

Die jähr­li­chen Preis­schwan­kun­gen sind enorm. Im ver­gan­ge­nen Jahr bezahl­te er 74,2 Mil­lio­nen Yen. Dies wur­de bereits als hoher Preis ange­se­hen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es gab aber auch «güns­ti­ge» Jah­re für Kimu­ra, wie zum Bei­spiel 2015, als er «beschei­de­ne» 4,51 Mil­lio­nen Yen hin­blät­tern muss­te für den teu­ers­ten Neu­jahrs-Thun­fisch (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Für die Fischer von Ōma ist es stets ein guter Tag. Ihre tra­di­tio­nel­len Fang­me­tho­den sind berühmt. In Tokio sind die Blauf­los­sen-Thun­fi­sche aus die­ser Regi­on im Nor­den des Lan­des beson­ders begehrt.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Shinsen
Kabuki Artikel
asia-intensiv
Negishi Delivery
Kabuki
Negishi Kitchen Republic
Radio Lora
Kalligrafie
Aero Telegraph
Gustav Gehrig
Edomae
Schuler Auktionen
Kokoro
G-S-Japan
Sato
Shizuku
Miss Miu
Prime Travel
cas-ostasien
Yu-an
Bimi
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop